Nervenkrieg um Sparpaket bei Daimler-Chrysler

- Stuttgart - Die Verhandlungen um das millionenschwere Sparpaket bei Daimler-Chrysler haben sich zu einem Nervenkrieg entwickelt. Ein Gewerkschaftssprecher sagte, es gebe eine Großbaustelle Daimler-Chrysler. Ein Konzernsprecher erklärte: "Die Gespräche gehen konstruktiv weiter." Über den Stand der Verhandlungen vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. Es wurde erwartet, dass die Gespräche über die vom Konzern geforderten Einsparungen von 500 Millionen Euro im Jahr bis in die Nacht gehen würden. IG-Metall-Sprecher Frank Stroh sagte, wie bei allen Verhandlungen bemühe man sich auch in diesem Fall um eine einvernehmliche Lösung.

<P>Keine Seite habe das Interesse, einen "Krieg von Dauer vom Zaun zu brechen." Die Sprecherin des Gesamtbetriebsrats, Silke Ernst, sagte, heute würden die Beschäftigten in den Werken informiert. Entweder gebe es Betriebsversammlungen oder beim Scheitern der Gespräche erneut einen bundesweiten Protesttag. Daimler-Chrysler beschäftigt in Deutschland rund 160 000 Mitarbeiter.<BR><BR>Der Gewerkschaftsprecher sagte, es werde über die "Steinkühler-Pause" von fünf Minuten pro Arbeitsstunde und Schichtzuschläge verhandelt sowie über die Umsetzung des Entgeltrahmen-Tarifvertrags. Ferner gehe es um einen Dienstleistungstarifvertrag und die Einführung der 40-Stunden-Woche mit Lohnausgleich bei Forschung und Entwicklung.</P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Carsharing-Fusion von Daimler und BMW auf der Zielgeraden
München/Stuttgart (dpa) - Daimler und BMW wollen ihre Carsharing-Töchter nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" in Kürze zusammenlegen. Die …
Carsharing-Fusion von Daimler und BMW auf der Zielgeraden
WEF beginnt mit Warnung vor Protektionismus und Alleingängen
US-Präsident Trump ist noch gar nicht in Davos eingetroffen. Doch schon jetzt bestimmen seine Politik und deren mögliche Auswirkungen die Diskussionen auf dem …
WEF beginnt mit Warnung vor Protektionismus und Alleingängen
Rekorde bei Dax, MDax und SDax - Wall Street treibt an
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt sind am Dienstag die Rekorde gepurzelt. Der Leitindex Dax hatte gleich zum Handelsauftakt eine Bestmarke erreicht und …
Rekorde bei Dax, MDax und SDax - Wall Street treibt an
EU-Finanzminister kürzen schwarze Liste von Steueroasen
Wirtschaftliche Ungleichgewichte, Steueroasen, Griechenland: Die EU-Finanzminister haben bei ihrem Treffen in Brüssel eine Reihe von Dauerbaustellen abgearbeitet. Die …
EU-Finanzminister kürzen schwarze Liste von Steueroasen

Kommentare