Wagner-Deal offenbar fix: FC Bayern holt Stürmer aus Hoffenheim

Wagner-Deal offenbar fix: FC Bayern holt Stürmer aus Hoffenheim
+
Nach Protesten von Umweltschützern ist der weltgrößte Lebensmittelkonzern Nestlé nun zu Konzessionen zum Schutz der Regenwälder bereit. Dabei will der Konzern zu drastischen Mitteln greifen.

Nestlé will Regenwälder schützen

Vevey - Nach Protesten von Umweltschützern ist der weltgrößte Lebensmittelkonzern Nestlé nun zu Konzessionen zum Schutz der Regenwälder bereit. Dabei will das Unternehmen zu drastischen Mitteln greifen.

Dabei geht es um die Bedrohung der Wälder durch die Ausweitung des Palmöl-Anbaus. Nestlé habe die Absicht, Unternehmen von seiner Belieferung auszuschließen, die bei der Palmöl-Gewinnung die Gefährdung des Regenwaldes in Kauf nähmen, erklärte das Unternehmen am Montag in Vevey. Palmöl wird unter anderem für Speisefett und Süßwaren verwendet.

Der Schritt wurde von Umweltorganisationen begrüßt. So hatte etwa Greenpeace gegen die Zerstörung von Regenwald in Indonesien protestiert. Die Schutzorganisation Tropical Forest Trust (TFT) erklärte, Nestlé werde bald nur noch Palmöl aus erneuerbaren Quellen nutzen. “Zum ersten Mal überhaupt sagt damit ein internationales Unternehmen, dass seine Produkte nicht mit dem Waldsterben in Verbindung gebracht werden sollen“, stellte TFT-Direktor Scott Poynton fest.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Der Kauf von Geschenken im Internet wird immer beliebter, die Einzelhändler erwarten für das Weihnachtsgeschäft hier zweistellige Wachstumsraten. In den Innenstädten …
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Frauen verdienen als Führungskräfte in deutschen Unternehmen im Schnitt fast ein Drittel weniger als Männer. Das bestätigte nun ein neue Studie. 
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Protest gegen Stellenabbau bei Teva
Der Teva-Konzern aus Israel ist ein global vernetztes Unternehmen - er kontrolliert auch den deutschen Medikamenten-Hersteller Ratiopharm. Die vorgesehenen Jobkürzungen …
Protest gegen Stellenabbau bei Teva
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Immer mehr Menschen kaufen ihre Geschenke online. Das zeigen auch die neusten Zahlen der Einzelhändler. Ein Problem für die Läden in den Städten.  
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft

Kommentare