+
Nokia hat Gespräche über einen Zusammenschluss mit dem Konkurrenten Alcatel-Lucent bestätigt. Foto: Christophe Karaba

Netzwerk-Ausrüster Nokia und Alcatel-Lucent prüfen Zusammenschluss

Helsinki (dpa) - Im hartumkämpften Geschäft der Netzwerk-Ausrüster bahnt sich ein großer Deal in Europa an.

Nokia bestätigte Gespräche über einen Zusammenschluss mit dem Konkurrenten Alcatel-Lucent. Der finnische Konzern reagierte damit auf einen Bericht des Finanzdienstes Bloomberg.

Das Geschäft könne mit einem Angebot für Alcatel-Lucent über die Bühne gehen, erklärte Nokia weiter. Die Verhandlungen seien zwar fortgeschritten, könnten aber noch scheitern.

Bloomberg hatte geschrieben, dass zwar über einen kompletten Zusammenschluss gesprochen werde, aber auch nur die Übernahme des Drahtlos-Geschäfts des französisch-amerikanischen Konzerns Alcatel-Lucent durch Nokia eine Möglichkeit sei.

Netzwerk-Ausrüster liefern Technik für Telekom-Konzerne. Dabei stehen etablierte westliche Anbieter unter verstärktem Druck aggressiver Rivalen aus China. Nokia ist nach dem Verkauf der Handy-Sparte an Microsoft hauptsächlich ein Netzwerkausrüster.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Jetzt streiken die Flugbegleiter. 
Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen
Ryanair sagt für kommende Woche 600 Flüge ab
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Nach den irischen Piloten streiken nun die Flugbegleiter in mehreren europäischen Ländern. Die …
Ryanair sagt für kommende Woche 600 Flüge ab
Deutscher Aktienmarkt bleibt im Aufwind
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben auch zur Wochenmitte ihren Optimismus beibehalten. Der Leitindex Dax baute die Gewinne vom Vortag aus …
Deutscher Aktienmarkt bleibt im Aufwind
Continental spaltet Antriebssparte ab
Viele Zulieferer und Autobauer sind sich unsicher, was die Zukunft bringt. Manche spalten sich in einen chancenreichen und einen weniger zukunftsträchtigen Teil auf. …
Continental spaltet Antriebssparte ab

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.