+
Verbraucherschützer warnen vor einer neuen Abzockmethode, bei der Verbraucher zunächst angerufen werden und dann Daten auf einer Internetseite eingeben sollen.

Neue Abzockmasche per Werbeanruf und Internet

Halle/Saale - Verbraucherschützer warnen vor einer neuen Abzockmethode, bei der Verbraucher zunächst angerufen werden und dann Daten auf einer Internetseite eingeben sollen.

Zunächst starten die Betrüger einen Werbeanruf, bei dem sie einen Warengutschein versprechen und dafür persönliche Daten fordern, erklärt die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt in Halle. Der Angerufene erhält dann aber statt des Gutscheins per E-Mail oder Post einen sogenannten Aktivierungscode für eine Internetseite. Verbraucher sollten diesen Code dort aber keinesfalls eingeben, denn sonst erscheint auf der nächsten Telefonrechnung ein Posten für einen sogenannten Mehrwertdienst in Höhe von zehn Euro pro Woche.

Wer den Code eingegeben hat, sollte gegen den Posten Widerspruch bei seinem Telefonanbieter einlegen und nur den unbestrittenen Teil der Rechnung bezahlen, rät die Verbraucherzentrale.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Mittwoch wieder etwas vorgewagt. Der Dax nahm erneut Tuchfühlung zur Marke von 11.600 Punkten …
Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
München - Haben Sie sich schon mal gefragt, warum die Kartoffeln in der Kantine so perfekt gelb sind? Branchen-Insider Sebastian Lege erklärt das in einer neuen …
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Gewinnsprung bei Goldman Sachs - die Trump-Rally an den Finanzmärkten füllt der führenden US-Investmentbank zum Jahresende noch einmal kräftig die Kassen. Andere …
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Rückschlag bei Mifa-Rettung
Neue schlechte Nachrichten bei Mifa: Die Zahlungsschwierigkeiten sind so gravierend, dass der Fahrradhersteller seine Lieferverträge nicht einhalten kann. Viele Jobs …
Rückschlag bei Mifa-Rettung

Kommentare