+
Lufthansa will Kostensenkung durchsetzen, für Verdi stehen die Arbeitsplatzsicherung und Arbeitsbedingungen im Vordergrund.

Neue Forderungen beim Tarifstreit mit Lufthansa

Frankfurt - Bessere Angebote für die 50.000 Mitarbeiter am Boden - so lautet die Forderung von Verdi an die Lufthansa kurz vor der nächsten Verhandlungsrunde. Was für die Gewerkschaft im Vordergrund steht:

Vor der nächsten Verhandlungsrunde mit der Lufthansa hat die Gewerkschaft Verdi bessere Angebote für die 50 000 Mitarbeiter am Boden und in der Kabine verlangt. Die Fluggesellschaft solle auch alle Versuche beenden, “Beschäftigtengruppen des Konzerns gegeneinander auszuspielen“, sagte Verhandlungsführer Erhard Ott am Sonntag in Berlin.

Die fünfte Runde der Tarifverhandlungen soll am Montag und Dienstag in Mörfelden-Walldorf bei Frankfurt stattfinden. Eine Sprecherin der Lufthansa bestätigte den Termin. Während die Lufthansa laut Gewerkschaft vor allem eine Kostensenkung durchsetzen will, stehen bei Verdi die Arbeitsplatzsicherung und Arbeitsbedingungen im Vordergrund.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kursrutsch des Euro dämmt Verluste am Aktienmarkt ein
Frankfurt/Main (dpa) - Ein plötzlicher Kursrutsch des Euro am frühen Nachmittag hat die Laune der Anleger am deutschen Aktienmarkt etwas aufgehellt.
Kursrutsch des Euro dämmt Verluste am Aktienmarkt ein
ADAC rät vom Diesel-Kauf ab - Audi und BMW rüsten nach
Der ADAC rät bis auf weiteres vom Kauf neuer Diesel-Autos ab: Es sei besser, bis zum Herbst zu warten. Audi und BMW kündigen derweil Nachbesserung an.
ADAC rät vom Diesel-Kauf ab - Audi und BMW rüsten nach
Vergleich: Enorme Unterschiede bei Abwassergebühren
Etwa eine Badewanne voll Wasser am Tag verbraucht jeder Deutsche im Schnitt. Damit das Abwasser gereinigt wird, müssen manche aber drei Mal so viel bezahlen wie andere. …
Vergleich: Enorme Unterschiede bei Abwassergebühren
Oettinger: EU-Gelder nur bei gewünschtem Wirtschaftskurs
Günther Oettinger hat eine heikle Forderung: EU-Gelder soll es nur noch für Länder geben, die den gewünschten Wirtschaftskurs fahren - Rechtsstaatlichkeit scheint …
Oettinger: EU-Gelder nur bei gewünschtem Wirtschaftskurs

Kommentare