+
Die neue Saale-Elster-Talbrücke südlich von Halle/Saale. Die mit 8614 Metern längste Eisenbahnbrücke Deutschlands ist Teil der ICE-Neubaustrecke Erfurt-Leipzig/Halle. Foto: Jan Woitas

Neue ICE-Strecke wird in einem Monat eröffnet

Leipzig (dpa) - Die Bahn nimmt die neue ICE-Verbindung von Erfurt nach Leipzig/Halle in einem Monat in Betrieb. Mit dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember sollen die Züge regulär über die Trasse rollen.

Zuvor ist am 9. Dezember eine feierliche Eröffnung geplant, wie die Deutsche Bahn mitteilte. Die Trasse ist Teil der ICE-Neubaustrecke Nürnberg-Berlin. Bei Abschluss aller Arbeiten 2017 sollen es Züge von Berlin nach München in rund vier Stunden schaffen. Das komplette Projekt kostet mehr als zehn Milliarden Euro.

Für die Neubaustrecke Erfurt-Leipzig/Halle steht im Moment noch immer eine Zulassung des Eisenbahnbundesamtes aus, wie ein Bahnsprecher sagte. Es hätten Zweifel an der Langlebigkeit der Fahrbahn auf Brücken bestanden. Deswegen seien verschiedene technische Maßnahmen ergriffen worden. "Es geht nicht darum, dass es unsicher wäre", betonte der Bahnsprecher. Die Zulassung des Amtes müsse vor der geplanten kommerziellen Inbetriebnahme der Strecke her. Die Bahn sei aber zuversichtlich, den geforderten Nachweis erbringen zu können.

Verkehrsprojekt Deutsche Einheit

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erste Diesel-Expertengruppe nimmt die Arbeit auf
Berlin (dpa) - Drei Wochen nach dem Dieselgipfel beginnt heute die erste von vier Expertengruppen mit der Arbeit.
Erste Diesel-Expertengruppe nimmt die Arbeit auf
Ministerium: Luft bleibt nach Diesel-Updates zu schmutzig
Diesel-Fahrverbote in Städten - für viele Autobesitzer und Unternehmen wäre das ein riesiges Problem. Eine Umweltbehörde hat nachgerechnet, ob Politik und Autobranche …
Ministerium: Luft bleibt nach Diesel-Updates zu schmutzig
1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Frankfurt/Main - Die Deutsche Bundesbank hat die Verlagerung ihrer Goldreserven aus dem Ausland gut drei Jahre früher abgeschlossen als geplant.
1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe
Rosneft gehört mehrheitlich dem russischen Staat. Zuletzt sorgte die Nachricht für Diskussionen, dass Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) für einen …
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe

Kommentare