+
Im Trainingszentrum der Airline am Flughafen in Frankfurt können Piloten künftig am Boden für die 747-8, den größten und neuesten Jumbo des Flugzeugbauers Boeing, ausgebildet werden.

Die Bilder

Das ist der neue Jumbo-Simulator der Lufthansa

Frankfurt am Main - Mit einem Probeflug über die Frankfurter Skyline hat die Lufthansa am Montag ihren neuesten Flugsimulator vorgestellt. Hier sehen Sie die Bilder.

Im Trainingszentrum der Airline am Flughafen in Frankfurt können Piloten künftig am Boden für die 747-8, den größten und neuesten Jumbo des Flugzeugbauers Boeing, ausgebildet werden. Die Lufthansa hat den Flugzeugtyp in der Passagierversion als erste Airline der Welt in Betrieb genommen.

„Wir können am Simulator Starts, Landungen und verschiedene Wetterlagen trainieren“, erklärte Flugkapitän Thomas Moews am Montag. Zudem könnten sich die Piloten auf alle möglichen Notsituationen wie Triebwerksausfälle oder Fehler in der Steuerung vorbereiten.

Das ist der neue Jumbo-Simulator der Lufthansa

Das ist der neue Jumbo-Simulator der Lufthansa

Um die Simulation besonders realistisch wirken zu lassen, bewegen hydraulische Arme die Pilotenkabine je nach Flugbewegung. Mehrere Bildschirme simulieren die Sicht des Piloten aus dem Fenster. Mehr als 130 Flughäfen in aller Welt können virtuell angeflogen werden. Der 14,5 Tonnen schwere Simulator kostete nach Angaben der Lufthansa einen niedrigen zweistelligen Millionenbetrag.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt
Fast ein Vierteljahrhundert waren die meisten mit Nafta zufrieden - dann kam Donald Trump. Die Nordamerikanische Freihandelszone muss auf Druck des US-Präsidenten neue …
Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt
Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter
In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das …
Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände
Die Leitung von Unternehmen ist immer noch überwiegend Männerdomäne. Eine Pflicht für Firmen, ihre Vorstände ausgeglichen zu besetzen, gibt es nicht. Jetzt ist sie …
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände
Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben
Der 2015 eingeführte gesetzliche Mindestlohn hat vor allem in typischen Niedriglohnbranchen gewirkt.
Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben

Kommentare