Neue Management-Ära bei der Börse

- Frankfurt - Bei der Deutschen Börse wird am heutigen Montag eine neue Management-Ära eingeläutet. Auf einer Aufsichtsratssitzung in Frankfurt soll der bisherige Chef der Zürcher Börse, Reto Francioni, offiziell zum Nachfolger des zurückgetretenen Vorstandschefs Werner Seifert ernannt werden. Der 50-Jährige war bereits von 1993 bis 2000 Mitglied im Vorstand der Deutschen Börse. Unklar ist noch, wann er sein neues Amt antreten wird. Seifert hatte im Mai nach der missglückten Übernahme der Londoner Börse und einem Streit mit dem Hedge-Fonds TCI und anderen Großaktionären seinen Hut genommen.

Abgelöst wird auch der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende der Börse und frühere Vorstandssprecher der Deutschen Bank, Rolf Breuer. Zu seinem Nachfolger soll das Kontrollgremium den ehemaligen Investmentbanker und Aufsichtsratschef des Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate, Kurt Viermetz (66), wählen. Unter Breuers Aufsicht hatte Seifert die Deutsche Börse zu einem weltweit tätigen Finanzkonzern ausgebaut und das Unternehmen selbst an die Börse gebracht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Regierung widerspricht sich im Handelsstreit mit China
Nach der verbalen Aufrüstung der vergangenen Wochen gehen Washington und Peking auf Entspannungskurs. Doch amerikanische Regierungsvertreter widersprechen sich. Es ist …
US-Regierung widerspricht sich im Handelsstreit mit China
US-Finanzminister bestätigt: Strafzölle ausgesetzt
Die USA und China verzichten vorerst auf gegenseitige Strafzölle. US-Finanzminister Steven Mnuchin sagte am Sonntag dem US-Nachrichtensender Fox News, beide Länder …
US-Finanzminister bestätigt: Strafzölle ausgesetzt
Berliner Flughafen: Jetzt wackelt auch der nächste Eröffnungstermin 2020
Eigentlich sollte es auf der Baustelle des Hauptstadtflughafens jetzt zügig vorangehen - den Eröffnungstermin 2020 vor Augen. Berichte von Prüfern und Zuständigen für …
Berliner Flughafen: Jetzt wackelt auch der nächste Eröffnungstermin 2020
Chef des südkoreanischen Mischkonzerns LG gestorben
Seoul (dpa) - Der Vorsitzende des südkoreanischen Mischkonzerns LG, Koo Bon Moo, ist tot. Koo, der sich in den vergangenen Monaten mehreren Gehirnoperationen unterzogen …
Chef des südkoreanischen Mischkonzerns LG gestorben

Kommentare