Neue Management-Ära bei der Börse

- Frankfurt - Bei der Deutschen Börse wird am heutigen Montag eine neue Management-Ära eingeläutet. Auf einer Aufsichtsratssitzung in Frankfurt soll der bisherige Chef der Zürcher Börse, Reto Francioni, offiziell zum Nachfolger des zurückgetretenen Vorstandschefs Werner Seifert ernannt werden. Der 50-Jährige war bereits von 1993 bis 2000 Mitglied im Vorstand der Deutschen Börse. Unklar ist noch, wann er sein neues Amt antreten wird. Seifert hatte im Mai nach der missglückten Übernahme der Londoner Börse und einem Streit mit dem Hedge-Fonds TCI und anderen Großaktionären seinen Hut genommen.

Abgelöst wird auch der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende der Börse und frühere Vorstandssprecher der Deutschen Bank, Rolf Breuer. Zu seinem Nachfolger soll das Kontrollgremium den ehemaligen Investmentbanker und Aufsichtsratschef des Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate, Kurt Viermetz (66), wählen. Unter Breuers Aufsicht hatte Seifert die Deutsche Börse zu einem weltweit tätigen Finanzkonzern ausgebaut und das Unternehmen selbst an die Börse gebracht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geldwäsche in Deutschland? Zoll ertrinkt in Hinweisen
Immer häufiger werden dem Zoll Hinweise auf Geldwäsche gemeldet. Offenbar bleibt aber viel Arbeit liegen. Die Regierung beschwichtigt dennoch.
Geldwäsche in Deutschland? Zoll ertrinkt in Hinweisen
Easyjet darf Air Berlin-Teile endgültig übernehmen
Fast vier Monate nach der Insolvenz von Air Berlin ist nun endgültig klar: ein Teil geht an Easyjet. Bei den größten Teilen gibt es aber nach wie vor keine Klarheit.
Easyjet darf Air Berlin-Teile endgültig übernehmen
Dax lässt sich von Wall Street mitziehen
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Dienstag vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen letztlich doch noch aus der Deckung …
Dax lässt sich von Wall Street mitziehen
Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab
Beim Billigflieger Ryanair wurde noch nie gestreikt. Das soll sich nach dem Willen mehrerer europäischer Pilotengewerkschaften noch in diesem Jahr ändern. Auch in …
Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab

Kommentare