Rückzahlung von Krediten

BayernLB und Hypo Alpe Adria: Neuer Streit

München - Der Streit zwischen der BayernLB und ihrer ehemaligen Tochter Hypo Group Alpe Adria um die Rückzahlung von Krediten hat eine neue Dimension erreicht.

Während es bislang nur um den Ausfall von Zinszahlungen in Millionenhöhe ging, blieb zum Jahresende auch eine Tilgungszahlung in Höhe von 1,8 Milliarden Euro von der HGAA an die BayernLB aus. Die Zahlung wäre zum 31. Dezember fällig gewesen. „Wie bereits in Aussicht gestellt, muss die Hypo Alpe-Adria Bank International AG die Ende des Jahres fälligen Kredite ihrer ehemaligen Konzernmutter auf Grund der gültigen Rechtslage in Österreich vollständig einbehalten“, teilte ein Sprecher der österreichischen Bank am Dienstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa in München mit.

Vor gut einem Jahr hatte die HGAA überraschend angekündigt, kein Geld mehr an die BayernLB zurückzuzahlen, weil sie sich selbst noch in der Sanierung befinde und gesetzlich zu der Rückzahlungssperre verpflichtet sei. Die BayernLB reagierte empört und reichte umgehend Klage ein. Ende November begann der Prozess in München. Eine Entscheidung Verfahren ist noch lange nicht in Sicht. Die BayernLB hatte die HGAA im Jahr 2007 übernommen und zwei Jahre später nach Milliardenverlusten wieder an Österreich zurückgegeben, wo sie notverstaatlicht wurde. Im Januar müssen sich sieben ehemalige Vorstände der BayernLB wegen der verhängnisvollen Übernahme vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen Untreue vor.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax kaum bewegt in ruhigem Handel
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Leitindex Dax ist erneut kaum von der Stelle gekommen. Ein Marktbeobachter sprach zu Beginn der Woche vor Pfingsten von einem extrem …
Dax kaum bewegt in ruhigem Handel
Gericht: Lebensversicherer müssen detailliert informieren
Frankfurt/Main (dpa) - Lebensversicherer müssen ihre Kunden nach einem Urteil des Landgerichts Frankfurt detailliert über einen wichtigen Teil der Verzinsung - die …
Gericht: Lebensversicherer müssen detailliert informieren
EU-Staaten wollen neue Regeln für Autozulassung vereinbaren
Brüssel (dpa) - Autobauer sollen nach dem Willen der EU-Länder bei Verstößen gegen Umweltvorschriften künftig Strafen von bis zu 30 000 Euro pro Fahrzeug fürchten müssen.
EU-Staaten wollen neue Regeln für Autozulassung vereinbaren
US-Investor Warren Buffett steigt bei Lanxess ein
Köln (dpa) - Der bekannte US-Großinvestor Warren Buffett ist mit einem größeren Aktienpaket beim Kölner Spezialchemie-Konzern Lanxess eingestiegen und hat damit für …
US-Investor Warren Buffett steigt bei Lanxess ein

Kommentare