+
Die Gewerkschaft fordert für die 140.000 Beschäftigten kürzere Arbeitszeiten sowie 5,5 Prozent mehr Geld. Foto: Malte Christians

Neue Tarifrunde bei der Deutschen Post

Bonn (dpa) - Gewerkschaft und Arbeitgeber starten heute einen weiteren Versuch zur Lösung des festgefahrenen Tarifkonflikts am Verhandlungstisch.

In den vier Tarifrunden zuvor hatten beide Seiten keine Annäherung erzielt. Verdi weitete vielmehr seine Streikmaßnahmen aus, um das Management unter Druck zu setzen. Für die 140 000 Beschäftigten fordert die Gewerkschaft kürzere Arbeitszeiten sowie 5,5 Prozent mehr Geld. Angesichts der Eskalation des Tarifkonflikts gilt eine Lösung als extrem schwierig. Für die Verhandlungen in Königswinter bei Bonn wurden zwei Tage angesetzt.

Neben den Warnstreiks brachte Verdi unlängst weiteren Zündstoff in den Tarifkonflikt. Die Post habe Beschäftigte eingeschüchtert und Beamte als Streikbrecher eingesetzt, lautete der Vorwurf. Das Unternehmen wies die Anschuldigungen zurück und forderte den Tarifpartner auf, den Konflikt am Verhandlungstisch zu lösen. Erst am Dienstag hatte die Gewerkschaft beim Amtsgericht Bonn eine Verfügung beantragt, um gegen den unzulässigen Einsatz von Beamten während der Streiks vorzugehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ekelfunde auch bei Münchner Bäckereien
Fünf Jahre nach dem Müller-Skandal bahnt sich ein neues Unheil für die Bäckereien an. Die Organisation Foodwatch hat Käfer, Mäusekot und Schabenbefall auch bei Bäckern …
Ekelfunde auch bei Münchner Bäckereien
Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Sorgen über eine Verschärfung der Geldpolitik in Europa haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag zugesetzt. Zugleich stieg der Euro deutlich.
Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
Frankfurt/Main (dpa) - Die Restaurantkette Vapiano hat 15 Jahre nach der Gründung den Gang an die Börse gemeistert. Zum Handelsende am Dienstag kosteten die Aktien 24 …
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google
Wenn man bei Google nach einem Produkt sucht, werden prominent Kaufangebote mit Fotos und Preisen angezeigt. Die EU-Kommission belegte den Internet-Konzern mit einer …
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google

Kommentare