+
Der Mexiko-Chef von Volkswagen, Otto Lindner, kündigte an, dass VW eine neue Limousine in Mexiko bauen will.

Neue VW-Limousine aus Mexiko

Mexiko-Stadt - Der Autokonzern Volkswagen wird eine neue kompakte Limousine in seinem mexikanischen Werk in der Stadt Puebla fertigen. Die Produktion soll im kommenden Jahr beginnen.

Volkswagen werde rund eine Milliarde Dollar (700 Millionen Euro) in den Ausbau des Werks, die Modernisierung der Produktionsstraßen sowie in Entwicklung und Produktion des neuen Modells investieren, sagte Volkswagen Mexiko-Chef Otto Lindner am Montag.

Einzelheiten zu dem Wagen, der sich noch im Entwicklungsstadium befindet, nannte Lindner nicht. Der mexikanische Präsident Felipe Calderón bezeichnete die Ankündigung als freudige Nachricht für Mexiko. Die Autoindustrie des Landes hat zuletzt wegen der Rezession in den USA und sinkender Nachfrage schwere Einbußen hinnehmen müssen.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufbau von Air-Berlin-Transfergesellschaft zieht sich hin
Noch sind die Millionen nicht zusammen, die Tausenden Air-Berlin-Mitarbeitern etwas Luft verschaffen könnten bei der Jobsuche. Die Sorge hat der Vorstandschef persönlich …
Aufbau von Air-Berlin-Transfergesellschaft zieht sich hin
Wall Street treibt Dax und MDax auf Rekordhoch
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind zur Wochenmitte wieder in Rekordlaune gewesen. Sowohl der Leitindex Dax als auch der MDax erreichten am …
Wall Street treibt Dax und MDax auf Rekordhoch
Soros überträgt 18 Milliarden Dollar an seine Stiftung
Der US-Milliardär George Soros spendet regelmäßig immense Summen für wohltätige Zwecke. Nun soll der Hedgefonds-Guru den Riesenbetrag von 18 Milliarden Dollar gestiftet …
Soros überträgt 18 Milliarden Dollar an seine Stiftung
Markenstreit: BGH gibt Ritter Sport und Dextro Energy Recht
Ritter Sport und Dextro Energy haben in einem Markenrechtsstreit vor dem Bundesgerichtshof (BGH) einen Sieg errungen.
Markenstreit: BGH gibt Ritter Sport und Dextro Energy Recht

Kommentare