+
Oliver Bäte hatte im vergangenen Jahr die Führung der Allianz von seinem Vorgänger Michael Diekmann übernommen. Foto: Peter Kneffel/Archiv

Neuer Allianz-Chef Bäte erläutert Aktionären die Bilanz

München (dpa) - Auf der Hauptversammlung des Versicherungskonzerns Allianz stellt heute erstmals der neue Konzernchef Oliver Bäte den Aktionären die Bilanz des Jahres 2015 vor.

Die kann sich sehen lassen: Unter dem Strich kletterte der Gewinn bei der Allianz um sechs Prozent auf 6,6 Milliarden Euro. Die Aktionäre sollen mit einer Dividende von 7,30 Euro je Aktie an dem Erfolg beteiligt werden, nach 6,85 Euro im Jahr zuvor. Auch der Start ins laufende Jahr lief besser als erwartet für die Allianz.

Vor wenigen Monaten hatte Bäte die Anleger aber schon darauf eingestimmt, dass das Gesamtjahr schwächer ausfallen könnte. Bäte hatte im vergangenen Jahr die Führung des Dax-Konzerns von seinem Vorgänger Michael Diekmann übernommen. Der neue Chef hat sich vor allem die Digitalisierung auf die Fahnen geschrieben.

Website Allianz

Börseninfo Allianz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Finanzminister einigen sich auf Guindos für EZB-Vizeposten
Bei der Europäischen Zentralbank (EZB) werden die Weichen für eine Neuausrichtung gestellt. Die Euro-Finanzminister unterstützen den Spanier de Guindos als künftigen …
Finanzminister einigen sich auf Guindos für EZB-Vizeposten
Dax startet mit Verlusten in die Woche
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist mit Kursverlusten in die Woche gestartet. Der Leitindex Dax knüpfte am Montag nicht an die jüngste Erholung an und …
Dax startet mit Verlusten in die Woche
Wegen Online-Handel: Transporter verkaufen sich immer besser
Nutzfahrzeuge erfreuen sich in Deutschland weiterhin einer enormen Nachfrage. Speziell in der Kategorie der Fahrzeuge bis sechs Tonnen gab es einen deutlichen Zuwachs zu …
Wegen Online-Handel: Transporter verkaufen sich immer besser
Wegen deutschem Dienstleister: Hühnchen-Notstand bei KFC
Wer in Großbritannien der Fast-Food-Kette KFC einen Besuch abstatten möchte, könnte vor geschlossenen Türen stehen: Das Unternehmen hat einen Hühnchen-Engpass. Schuld …
Wegen deutschem Dienstleister: Hühnchen-Notstand bei KFC

Kommentare