+
Der Militärairbus A400M.

Neuer Anlauf im Streit um Airbus A400M

Berlin - Die sieben Käuferstaaten und der Rüstungskonzern EADS suchen weiter nach einem Kompromiss bei der Finanzierung des Militärtransporters Airbus A400M.

Die in der Vorwoche unterbrochenen Verhandlungen wurden am Dienstag in Berlin fortgesetzt.

Lesen Sie auch:

Piloten verschwiegen Problem beim A400M-Jungfernflug

Nach Angaben aus Verhandlungskreisen liegen verschiedene Modelle zur Aufteilung der Milliarden-Mehrkosten auf dem Tisch. Auch könnten die Staaten weniger Flugzeuge als vereinbart abnehmen, um die Kosten zu drücken. Die Bundesregierung weigert sich bisher, mehr Geld zu bezahlen. Deutschland soll 60 von 180 Maschinen erhalten.

Zu dem Treffen wurden auch die Chefs von EADS und Airbus, Louis Gallois und Thomas Enders, erwartet. “Es ist und bleibt das Ziel, bis Ende Januar zu einer Lösung zu kommen“, sagte ein EADS-Sprecher. Am 31. Januar läuft ein Ultimatum der Kunden aus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Kleine Ursache, große Wirkung - in den durchgetakteten Produktionssystemen der großen Autohersteller reicht schon ein fehlendes Bauteil, um die Bänder zu stoppen. Bei …
Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Berlin/Essen (dpa) - Der wegen Anstifung zur Untreue angeklagte frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff zieht seinen Antrag auf Haftverkürzung zurück. Das sagte seine …
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Mit Rekord-Investitionen steckt die Deutsche Bahn Milliarden in das Eisenbahnnetz. Doch ihre Konkurrenten murren. Sie wollen weniger Vollsperrungen. Und mehr Mitsprache.
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise
Berlin/München (dpa) - Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen. Generell seien …
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise

Kommentare