Neuer Yahoo-Chef: Mit 27 Millionen Dollar gelockt

San Francisco - Mit der Aussicht auf Zahlungen in Höhe von 27 Millionen Dollar (21 Millionen Euro) hat das Internetunternehmen Yahoo seinen neuen Vorstandsvorsitzenden Scott Thompson von dessen bisherigen Arbeitgeber PayPal weggelockt.

 Wie aus bei der Börsenaufsicht eingereichten Zahlen vom Freitag hervorgeht, erhält Thompson in diesem Jahr ein Gehalt von einer Million Dollar und einen Bonus von bis zu zwei Millionen, eine davon garantiert. Außerdem erhält er Aktien in Höhe von 22,5 Millionen, deren Wert sich ändern kann. Ferner bekommt Thompson 1,5 Millionen Dollar Ausgleich für Zahlungen, die er dadurch verliert, dass er PayPal verlässt. Dort war er vier Jahre lang tätig, in dieser Zeit stieg der Umsatz um mehr als das Doppelte. Seine Stelle bei Yahoo tritt der 54-Jährige am Montag an.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tausende demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
Tausende demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Berlin - Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Düsseldorf - Über 1800 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren in Düsseldorf auf der weltgrößten Wassersportmesse „Boot“ wieder ihre Produkte vom Surfbrett bis zur …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet
Frankfurt/Main - Nach dem Wahlsieg von Donald Trump sind die Aktienkurse in die Höhe geschossen. Doch nun kommen bei Anlegern die Sorgen zurück. Denn niemand weiß genau, …
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet

Kommentare