63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin

63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin

Neues Angebot der Bahn im Tarifstreit

Berlin - Die Bahn legt am heutigen Montag im Tarifstreit mit der Lokführergewerkschaft ein neues Angebot vor. Sie hofft damit nach den Streiks der Lokführer am vergangenen Freitag im Regionalverkehr, weitere Arbeitsniederlegungen in dieser Woche zu verhindern.

Die Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) erwartet von der Bahn "einen eigenständigen Tarifvertrag". Dann könne es eine schnelle Einigung in der monatelangen Auseinandersetzung geben. Bisher hat das Verkehrsunternehmen einen eigenen Tarifvertrag für die GDL aber strikt abgelehnt. GDL-Chef Manfred Schell hat bereits für Mittwoch weitere Streiks angedroht, wenn das Vorschlag der Bahn nicht auf die Wünsche der Gewerkschaft eingehe.

Medienberichte über eine Verständigung zwischen den Kontrahenten gebe, die am Wochenende kursierten, wiesen beide Seiten zurück. Bahn- Konzernsprecher Oliver Schumacher bestätigte am Sonntag, der GDL werde am Montag ein Angebot übermittelt, auf dessen Basis die Bahn "eine zügige Aufnahme von Tarifverhandlungen" erwarte. Die Tarifeinheit bei der Deutschen Bahn stehe aber nicht zur Disposition, bekräftigte er. Dagegen hatte Schell am Wochenende noch einmal seine Forderung nach einem eigenständigen Tarifvertrag untermauert. Liege der vor, könne es eine schnelle Einigung geben. Sonst werde der Arbeitskampf fortgesetzt.

Der Streik hatte am Freitag den Regionalverkehr in vielen Teilen Deutschlands erheblich gestört. Millionen Reisende waren zu langen Wartezeiten oder zum Umsteigen auf andere Verkehrsmittel gezwungen. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

2017 erstmals mehr als 450 Millionen Übernachtungen
Mannheim (dpa) - Erstmals knacken die Übernachtungszahlen in Deutschland nach Angaben des Deutschen Tourismusverbandes (DTV) im laufenden Jahr die 450-Millionen-Marke.
2017 erstmals mehr als 450 Millionen Übernachtungen
Zeitplan für BER gerät weiter unter Druck
"Ambitioniert", so hieß es in den vergangenen Jahren oft, wenn es um Termine am neuen Hauptstadtflughafen ging. Da macht der aktuelle Zeitplan keine Ausnahme. Es ist …
Zeitplan für BER gerät weiter unter Druck
Frau will bei Rossmann eigentlich nur Zahnbürste kaufen - jetzt geht ihr Kassenzettel viral
Ein Facebook-Post einer verzweifelten Einkäuferin geht viral: Eigentlich wollte sie eine Zahnbürste kaufen. Daraus wurden 13 Artikel. Sie hat einen Vorschlag, wie eine …
Frau will bei Rossmann eigentlich nur Zahnbürste kaufen - jetzt geht ihr Kassenzettel viral
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs

Kommentare