+
Modisch umstritten aber von vielen beliebt: Plastiksandalen sind ein Trend des Sommers. Ab Montag gibt es sie auch bei Aldi Süd. (Symbolbild)

Sollte man hier wirklich zugreifen?

Neues extragünstiges Aldi-Angebot - aber ein Experte warnt

Aldi Süd will mit einem neuen Angebot für den Sommer punkten und bietet Sommerclogs für einen unschlagbaren Preis an. Doch Experten warnen vor gesundheitlichen Folgen.

Mülheim - Viele Deutsche behalten ganz genau im Auge, was Aldi so treibt: Die wechselnden Angebote scheinen für so einige Kunden Pflichtlektüre zu sein - und so sind ein Air Lounger oder ein Grill zum Schnäppchenpreis schon mal schnell vergriffen - zum Unmut der verhinderten Käufer.

Diese Woche geht es bei dem Discounter um Klamotten. Genauer gesagt um Schuhe. Denn ab Montag bietet Aldi Süd Sommerclogs der Marke „crane“ für 2,99 Euro an. Dabei handelt es sich um Plastiksandalen, die für den Garten, den Strand oder einfach als Hausschuhe eingesetzt werden können. Für Frauen sind sie in sieben verschiedenen Farben und in den Größen 37 bis 40 erhältlich. Für Männer gibt es sie lediglich in zwei Farben aber in Größen bis 45.

Gefährden die Sommerclogs von Aldi die Gesundheit?

Die Originale der Marke „Crocs“ bekommt man ab 30 Euro. Wer nicht zu sehr auf die Marke achtet, kann da leicht in Versuchung geraten. Doch was sagt die Gesundheit? Denn Ortophäden raten von der Benutzung solcher Schuhe ab, wie chip.de berichtet. 

Thomas Schneider, leitender Orthopäde und Fuß- und Sprunggelenkschirurg der Gelenk-Klinik Gundelfingen, hat sich vergleichbare Plastiksandalen angeschaut und mehrere Probleme erkannt. „Zum einen bieten sie den Füßen zu viel Raum im Bereich der Zehenkappe, zum anderen zu wenig Halt im Fersenbereich. Da die Ferse nicht ordentlich im Fuß fixiert ist, neigen die Zehen dazu, sich im Schuh festzukrallen“ stellte er fest. 

Dieses Problem könne verschiedene Folgen haben, wie zum Beispiel die Verstärkung eines Spreizfußes, eine Zehenfehlstellung und Reizungen der Sehnen. Außerdem könne es durch die unnatürliche Haltung der Zehen zu Schwielen, Druckstellen und Fußnagelschädigungen kommen. 

Auch langfristige Probleme können auftreten

Ein weiteres Problem ist Schneiders Meinung nach ein unnatürliches Abrollen des Fußes, das langfristig sogar zu Hüfte-, Rücken-, und Kniebeschwerden führen könne. Auch das weiche Material der Schuhe, das Crocs-Träger oft als positives Argument anführen, kann dem Arzt zufolge die Gesundheit gefährden: Durch das Gummimaterial sinke der Fuß zu tief in den Schuh. Das fördere Tendenzen zu Fehlstellungen wie Knick-, Spreiz- und Hohlfuß.

Stattdessen empfiehlt Schneider Sandalen mit Fußbrett für den Sommer, denn sie geben den Füßen mehr Halt und fördern auch die natürliche Abrollbewegung.

Auf jeden Fall sollten sich die Käufer gut überlegen, ob sich günstig immer lohnt.

Lesen Sie auch: Schock-Foto: Aldi-Produkt sorgt offenbar für Explosion im Backofen.

Der günstigste?

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Allianz stellt aktuelle Vermögensstudie vor
Frankfurt/Main (dpa) - Wie reich sind die privaten Haushalte rund um den Globus? Antworten auf diese Frage gibt heute der Versicherer Allianz. In Frankfurt stellten …
Allianz stellt aktuelle Vermögensstudie vor
Ryanair sagt wegen neuer Streiks 190 Flüge am Freitag ab
Wegen Streiks in mehreren europäischen Ländern fallen bei Ryanair schon wieder Flüge aus. Möglicherweise beteiligen sich auch deutsche Flugbegleiter.
Ryanair sagt wegen neuer Streiks 190 Flüge am Freitag ab
Michael Kors kauft Mailänder Modehaus Versace
Knallige Stoffe, barocke Goldelemente und Leoparden-Muster: Mit seinem extravaganten Design zählt Versace zu den schillerndsten Modemarken weltweit. Jetzt wechselt das …
Michael Kors kauft Mailänder Modehaus Versace
Regierung will Extrakosten für Diesel-Besitzer abwenden
Noch wenige Tage - dann soll Klarheit herrschen, wie Politik und Autobranche im Kampf gegen zu schmutzige Luft durch Diesel-Abgase nachlegen wollen. Sollen womöglich …
Regierung will Extrakosten für Diesel-Besitzer abwenden

Kommentare