Neues Angebot vorgelegt: Keine Streiks bis zum Montag

Frankfurt - Nach dem schwersten Streik in der Geschichte der Deutschen Bahn bringt ein neues Angebot wieder Bewegung in den festgefahrenen Tarifkonflikt. Die Bahn legte der Lokführergewerkschaft GDL nach eigenen Angaben ein "deutlich verbessertes Angebot" vor, das die Gewerkschaft bis Montag prüfen will. Bis dahin wird nicht gestreikt.

Sollte das Angebot zu neuen Verhandlungen führen, wird es laut GDL auch während dieser Zeit keinen Ausstand geben. Bahn-Vorstandschef Hartmut Mehdorn erklärte: "Wir sind ab sofort jederzeit und an jedem Ort zu Verhandlungen bereit." Am Montag wollen Hauptvorstand und Tarifkommission der GDL das neue Angebot prüfen. GDL-Chef Manfred Schell erklärte, man werde dann entscheiden, "ob wir auf der Basis dieses Angebots in Verhandlungen eintreten werden". Zum Inhalt des neuen Angebots will die GDL bis dahin keine Angaben machen, auch die Bahn äußerte sich dazu nicht. Das Angebot ging bei der GDL schriftlich ein. GDL-Sprecher Maik Brandenburger hatte zuvor über ein mögliches Angebot gesagt: "Wenn es auf den ersten Blick nicht annehmbar ist, hat man es schnell abgelehnt."

Alles zum Bahnstreik:

>>> Artikel, Forum, Service 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Bis zu 10 000 Euro mehr will Ryanair seinen Flugzeugführern unter anderem in Berlin und anderen Standorten zahlen. Damit will die Airline verhindern, dass es zu weiteren …
Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Eine Entscheidung ist es noch nicht, aber die Richtung scheint klar: Der deutsche Marktführer Lufthansa soll bei Air Berlin das größte Stück vom Kuchen haben. Doch der …
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf
Am Bau und im Gastgewerbe stoßen die Ermittler auf die meisten Mindestlohnverstöße. Am auffälligsten sind Erfurt, Magdeburg und Berlin. Aber reichen die Kontrollen aus?
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
Die Pläne für eine Thyssenkrupp-Stahlfusion sorgen weiter für Zündstoff. Vor allem in der Belegschaft herrscht große Verunsicherung. Betriebsrat und IG Metall lehnen das …
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten

Kommentare