+
Bei einer Veranstaltung im Yerba Buena Center in San Francisco präsentierte Apple das iPhone 5.

2 Millionen Vorbestellungen in 24 Stunden

Neues iPhone treibt Apple-Aktie auf Höchststand

New York - Gigantische zwei Millionen Vorbestellungen innerhalb von 24 Stunden: Die Reaktion der Verbraucher auf das neue iPhone hat den Kurs der Apple-Aktien auf einen neuen Höchststand getrieben.

An der New Yorker Börse legte die Apple-Aktie am Montag um 8,50 Dollar auf 699,78 Dollar zu, womit das ohnehin wertvollste Unternehmen der Welt noch wertvoller wurde. Zuvor hatte Apple mitgeteilt, dass innerhalb von 24 Stunden mehr als zwei Millionen Vorbestellungen für das iPhone 5 eingegangen seien. Das seien doppelt so viele wie beim Vorgänger iPhone 4S gewesen, für das am ersten Tag eine Million Vorbestellungen eingingen.

Das ist das iPhone 5 - Bilder von der Apple-Show

Das ist das iPhone 5 - Bilder von der Apple-Show

Die Nachfrage nach dem iPhone 5 sei größer als erwartet, erklärte Apple. Deshalb werde der Großteil der Vorbestellungen zwar am 21. September an die Kunden ausgeliefert, einige müssten aber wohl bis Oktober warten, erklärte Apple.

Das iPhone 5 kostet in der günstigsten Version 679 Euro.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
New York (dpa) - Zehntausende Dokumente mit sensiblen Daten großer Autohersteller sind laut einem Zeitungsbericht vorübergehend öffentlich im Internet aufgetaucht.
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Die sogenannte Umweltprämie - ein Zuschuss für Kunden beim Kauf eines sauberen Autos - sollte ein Mittel sein, um den Anteil älterer und schmutziger Dieselwagen auf den …
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen
Es gebe keinen Zweifel, "dass mir sehr viel an der Bahn liegt", sagt Verkehrsminister Scheuer. Er wolle mithelfen, dass mehr Menschen und Güter auf der Schiene befördert …
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen
G20-Finanzminister beraten über Arbeit und Handel
Wegen des Zollstreits dürfte die Zukunft des globalen Handels im Mittelpunkt der G20-Konferenz stehen. Der Gastgeber steckt gerade selbst in der Klemme und muss um …
G20-Finanzminister beraten über Arbeit und Handel

Kommentare