+
Amazon-Boss Jeff Bezos ist laut dem Magazin „Forbes“ der reichste Mensch der Welt.

Internet-Riese

Nicht mehr Bill Gates: Das ist nun der reichste Mensch der Welt

Der Gründer eines anderen Internet-Riesen hat laut dem US-Magazin „Forbes“ dem Microsoft-Gründer Bill Gates den Rang als reichster Mensch der Welt abgelaufen.

New York -  Laut der am Dienstag vom US-Magazin "Forbes" veröffentlichten Rangliste der Milliardäre hat sich das Vermögen von Amazon-Boss Jeff Bezos in den vergangenen zwölf Monaten nahezu verdoppelt - dank des enormen Anstiegs der Aktie seines Internetkonzerns.

Das Vermögen des 54-Jährigen liegt demnach nun bei geschätzten 120 Milliarden Dollar (97 Milliarden Euro). Das von Gates schrumpfte hingegen um rund 400 Millionen Dollar und liegt nun bei 90 Milliarden Dollar. Nach Angaben des Magazins war die Lücke zwischen dem Erst- und dem Zweitplatzierten in der jährlichen Liste noch nie so groß.

Der US-Investor Warren Buffett rangiert mit 84 Milliarden Dollar auf dem dritten Platz. Der Chef des französischen Luxusgüterkonzerns LVMH, Bernard Arnault, machte einen großen Satz vom elften auf den vierten Rang, was laut "Forbes" größtenteils auf die Stärke des Euro gegenüber dem Dollar zurückzuführen ist. Arnaults Vermögen gibt das Magazin mit 72 Milliarden Dollar an.

Insgesamt gibt es laut "Forbes" inzwischen 2208 Milliardäre in der Welt, was Rekord sei. Ihr Vermögen umfasst demnach insgesamt 9,1 Billionen Dollar, ein Anstieg um 18 Prozent im Vergleich mit dem Vorjahr. Die USA sind demnach mit 585 Milliardären Spitzenreiter. An zweiter Stelle liegt China mit 373 Milliardären (wobei jene aus der Sonderverwaltungszone Hongkong nicht mitgezählt sind).

US-Präsident Donald Trump rutschte übrigens in der Liste erneut stark ab - um 222 Plätze auf Rang 766. Sein Vermögen schätzt "Forbes" nun auf 3,1 Milliarden Dollar, das sind 400 Millionen Dollar weniger als vor einem Jahr. Bereits in der "Forbes"-Liste von 2017 war Trump um 220 Plätze nach unten gerutscht.

Die neun reichsten Männer der Welt sehen Sie in unserer Fotogalerie.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
New York (dpa) - Zehntausende Dokumente mit sensiblen Daten großer Autohersteller sind laut einem Zeitungsbericht vorübergehend öffentlich im Internet aufgetaucht.
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Die sogenannte Umweltprämie - ein Zuschuss für Kunden beim Kauf eines sauberen Autos - sollte ein Mittel sein, um den Anteil älterer und schmutziger Dieselwagen auf den …
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen
Es gebe keinen Zweifel, "dass mir sehr viel an der Bahn liegt", sagt Verkehrsminister Scheuer. Er wolle mithelfen, dass mehr Menschen und Güter auf der Schiene befördert …
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen
G20-Finanzminister beraten über Arbeit und Handel
Wegen des Zollstreits dürfte die Zukunft des globalen Handels im Mittelpunkt der G20-Konferenz stehen. Der Gastgeber steckt gerade selbst in der Klemme und muss um …
G20-Finanzminister beraten über Arbeit und Handel

Kommentare