+
Tee wird in eine Tasse gegossen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Illustration

Vor Früchte- und schwarzem Tee

Nielsen: Die Deutschen lieben Kräutertee

Düsseldorf (dpa) - Egal ob Kamille, Pfefferminz oder Fenchel: Die Deutschen lieben Kräutertee. Nach einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen rangierte Kräutertee in der Beliebtheitsskala der Verbraucher 2017 klar vor Früchtetee und schwarzem Tee.

Insgesamt seien im Lebensmittelhandel und in Drogeriemärkten im vergangenen Jahr neun Millionen Kilogramm Kräutertee verkauft worden, aber nur sieben Millionen Kilogramm Früchtetee und 6 Millionen Kilogramm schwarzer Tee, teilten die Marktforscher mit.

Pro Kopf gaben die Deutschen im Lebensmitteleinzelhandel und in Drogeriemärkten 2017 Nielsen zufolge rund acht Euro für Tee aus. Das reichte für fünf Packungen. "Der Teeumsatz und -Absatz ist zwar leicht rückläufig, aber über die letzten Jahre hinweg trotzdem relativ stabil", sagte die Nielsen-Expertin Michaela Ebsen.

Bei der Teezubereitung machen es sich die Bundesbürger gerne einfach. Sie kaufen am liebsten Teebeutel. Rund 80 Prozent des Tees werden so konsumiert. Erst mit weitem Abstand folgt auf Rang zwei loser Tee. Nur eine Randerscheinung sind bislang Teekapseln. Beim Teekauf achten die Bundesbürger auf den Preis. Sie steuern dafür am liebsten den Discounter an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hoffnung im Handelsstreit beflügelt Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Positive Signale im US-Handelsstreit mit China sowie unerwartet gute Wirtschaftsdaten haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag einen kräftigen …
Hoffnung im Handelsstreit beflügelt Dax
Beliebtes Schokoladenprodukt zurückgerufen: Verzehr kann zu Verletzungen führen 
Die Marke „HEMA“ ruft nun ein beliebtes Schokoladenprodukt zurück, das Plastikstücke enthalten kann. Der Verzehr kann zu Verletzungen führen. 
Beliebtes Schokoladenprodukt zurückgerufen: Verzehr kann zu Verletzungen führen 
„Wegen ein paar Euro“ - Tagesthemen-Kommentator macht Bahn-Gewerkschaft EVG schwere Vorwürfe
Totales Chaos bei der Deutschen Bahn: Ein Warnstreik der EVG am Montag traf die Bahn knüppeldick. Doch er sei maßlos übertrieben, meint NDR-Journalist Holger Ohmstedt.
„Wegen ein paar Euro“ - Tagesthemen-Kommentator macht Bahn-Gewerkschaft EVG schwere Vorwürfe
Bei diesen 18 Krankenkassen sinken ab Januar die Beiträge
Gute Nachrichten für gesetzlich Versicherte. Ab Januar übernehmen sollen die Arbeitgeber die Zusatzbeiträge übernehmen. Dazu kommen noch Senkungen bei diesen 18 …
Bei diesen 18 Krankenkassen sinken ab Januar die Beiträge

Kommentare