Plagiatsvorwürfe

H&M nimmt Kinderkleidung aus Regalen

Stockholm  - Panne mit Folgen bei der aktuellen Herbstkollektion: Die schwedische Modekette H&M nimmt nach Plagiatsvorwürfen Hosen und Shirts für Kinder aus den Geschäften.

Die Inspiration für die Kleidungsstücke sei den Entwürfen einer schwedischen Designerin zu ähnlich, sagte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag der dpa.

Die Designerin habe H&M Anfang der Woche kontaktiert. Daraufhin habe die Modekette sich entschieden, die beklagten Teile aus dem Programm zu nehmen. Die Kinderkleidung gehöre zur aktuellen Herbstkollektion, sagte der Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Boeing zurrt Milliardenauftrag von Singapore Airlines fest
In einem Großauftrag hat die Fluggesellschaft Singapore Airlines 39 Flieger bei dem Flugzeugbauer Boeing bestellt. Bei der Vertragsunterzeichnung war auch US-Präsident …
Boeing zurrt Milliardenauftrag von Singapore Airlines fest
Bericht: Tesla will Fabrik in China bauen
New York (dpa) - Der E-Autobauer Tesla hat einem Zeitungsbericht zufolge die Weichen für ein Werk in China gestellt. Der Konzern habe sich mit der Stadtverwaltung von …
Bericht: Tesla will Fabrik in China bauen
Zwölf internationale Großstädte wollen nur noch CO2-freie Busse
Nur noch CO2-freie Busse: Diesen Plan wollen zwölf Großstädte bis 2025 durchsetzten und damit die Luftverschmutzung zu reduzieren.
Zwölf internationale Großstädte wollen nur noch CO2-freie Busse
Dax kämpft sich wieder über 13 000 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist zögerlich über die 13 000-Punkte-Marke zurückgekehrt. Weil Anleger vor wichtigen Terminen im weiteren Wochenverlauf …
Dax kämpft sich wieder über 13 000 Punkte

Kommentare