Nokia-Beschäftigte demonstrieren vor Firmen-Zentrale Düsseldorf

Bochum - Rund 300 Beschäftigte des von Schließung bedrohten Nokia-Werks in Bochum wollen an diesem Dienstagnachmittag vor der Zentrale von Nokia Deutschland in Düsseldorf demonstrieren.

Mit der "Informationsveranstaltung" wolle man am Tage der Nokia- Aufsichtsratssitzung "Präsenz zeigen", sagte der stellvertretende Betriebsratschef Silvano Guidone in Bochum.

Die Verhandlungen über einen Interessenausgleich und den Sozialplan seien im Moment ins Stocken geraten. "Die beiden Positionen sind zur Zeit noch ein bisschen weit auseinander." Einzelheiten zum Stand der Verhandlungen wollen IG Metall und Betriebsrat bei der Veranstaltung mitteilen. Der Handy-Konzern will sein Bochumer Werk mit mehr als 2000 Beschäftigten Mitte des Jahres schließen.

Nach Informationen der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (WAZ) droht eine Eskalation: Nach dem Aufruf zur Teilnahme an der "Informationsveranstaltung" habe der Chef von Nokia Deutschland, Klaus Goll, intern mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen gedroht. "Wir behalten uns daher ausdrücklich vor, im Fall der Teilnahme an dieser Veranstaltung arbeitsrechtliche Maßnahmen einzuleiten sowie diese Zeiten nicht als Arbeitszeit anzuerkennen", zitierte die WAZ den Nokia-Chef.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Der neue US-Präsident stellt den Freihandel in Nordamerika in Frage und will Importe aus Mexiko mit Strafzöllen belegen. Das Nachbarland legt sich schon einmal seine …
Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
Materialsorgen und Finanznöte: Frankreichs Atombranche erlebt schwere Zeiten. Die Atomaufsicht nennt die Lage "besorgniserregend". Und vor der Präsidentschaftswahl ist …
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Mit ganztägigem Frühstück und neuen Angeboten hatte es für kurze Zeit so ausgesehen, als ob McDonald's den kriselnden US-Heimatmarkt rasch zurückerobern könnte. Doch der …
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück
Samsung hat sich viel Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Vorzeige-Modell Galaxy Note 7 zu untersuchen. Der Smartphone-Marktführer will verlorenes …
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück

Kommentare