Nokia lehnt Gespräche über Bochum-Produktion ab

Helsinki - Der finnische Nokia-Konzern will mit deutschen Stellen nicht über eine mögliche Weiterführung der Werkes in Bochum mit 2 300 Beschäftigten verhandeln.

Der finnische Nokia-Konzern schließt Verhandlungen mit deutschen Stellen über eine mögliche Weiterführung der Werkes in Bochum mit 2300 Beschäftigten aus. Das sagte Unternehmenssprecherin Arja Suominen der dpa am Donnerstag in Helsinki zu Initiativen des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers mit Unterstützung der Bundesregierung. Suominen sagte weiter: "Wir haben sehr sorgfältige Analysen der Kosten und der langfristigen Wettbewerbsfähigkeit des Bochumer Werkes durchgeführt. Die Entscheidung zur Schließung ist genau durchdacht."

Über die Ankündigung von Rüttgers, persönlich mit dem Nokia-Spitzenmanagement in Helsinki über Möglichkeiten zur Weiterführung der Produktion sprechen zu wollen, sagte die Konzernsprecherin: "Wir werden mit den Vertretern der Beschäftigten über einen Sozialplan sprechen." Die endgültige Entscheidung zur Schließung des Werkes sei im Dezember gefallen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Pünktlich zum Schnäppchen-Großkampftag „Black Friday“ wollen Amazon-Mitarbeiter streiken - unter anderem gegen ungesunde Arbeitsbedingungen.
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Es geht um Macht und viel Geld: Beim Discounter Aldi Nord tobt ein Familienstreit. Entschieden wird er aber wohl erst im Dezember - das zuständige Gericht hat das Urteil …
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Starker Euro bremst Dax erneut aus
Frankfurt/Main (dpa) - Der gestiegene Eurokurs hat den Dax am Donnerstag ein weiteres Mal ausgebremst. Der Leitindex kämpfte um die Marke von 13 000 Punkten, die er zum …
Starker Euro bremst Dax erneut aus

Kommentare