Notarzteinsatz: Stammstrecke zwischen Stachus und Hackerbrücke gesperrt

Notarzteinsatz: Stammstrecke zwischen Stachus und Hackerbrücke gesperrt
+
Nokia ruft Ladegeräte zurück.

Nokia ruft 14 Millionen Ladegeräte zurück

Helsinki - Der weltgrößte Handyproduzent Nokia ruft 14 Millionen fehlerhafte Ladegeräte zurück. Das Kunststoffgehäuse könne sich bei den fraglichen Ladeteilen lösen, erklärte das Unternehmen.

Freiliegende Drähte könnten einen gefährlichen elektrischen Schlag verursachen, wenn das Gerät in der Steckdose steckt. Nokia will die hauptsächlich in Europa und Nordamerika verkauften Ladegeräte chinesischer Produktion kostenlos ersetzen.

Es handelt sich um die Modelle AC-3E und AC-3U, gefertigt zwischen dem 15. Juni und dem 9. August, sowie um das Modell AC-4U aus der Produktion zwischen 13. April und 25. Oktober diesen Jahres. Produzent der mit dem Namen Nokia gekennzeichneten Ladeteile ist der chinesische Batterie- und Autoteilehersteller BYD Co.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Ein Aldi Kunde erhebt über Facebook Vorwürfe gegen den Discounter. Ein Produkt weise gleich mehrere Mängel auf einmal auf. Das Unternehmen reagiert sofort.
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Probleme mit neuen Abgastests
Der neue Abgastest WLTP bringt Volkswagen in die Bredouille: Die gleiche Mannschaft, die nach dem "Dieselgate" aufräumen soll, muss sich auch mit neuen Abgastests …
Probleme mit neuen Abgastests
Brauer brauchen Pfand vor Ferien
Die Bierbrauer werden nervös: Wird ihr Leergut für die anstehenden Sommerwochen reichen? Die Branche ruft nun dazu auf, leere Kästen schnell zurückzugeben - möglichst …
Brauer brauchen Pfand vor Ferien
Preise für Flüge von deutschen Flughäfen gesunken
Preiserhöhungen nach der Air-Berlin-Pleite haben für Unmut von Fluggästen gesorgt. Inzwischen gibt es gute Nachrichten für Reisende - allerdings nicht ausnahmslos.
Preise für Flüge von deutschen Flughäfen gesunken

Kommentare