Nokia verliert Kamera-Chef

Berlin - Damian Dinning, Nokias langjähriger Kamera-Chef, verlässt das finnische Unternehmen. Er verlasse Nokia aus persönlichen Gründen, teilte Dinning in einem Blog-Post am Wochenende mit.

Nach neun Jahren bei Nokia werde er künftig für Jaguar am Konzept des vernetzten Autos arbeiten. Während der Mobilfunkkonzern seine Kräfte derzeit in Finnland bündelt, wolle er seinen Lebensmittelpunkt in England nicht aufgeben.

Dinning war maßgeblich an der Entwicklung der Kamerafunktion auch von Nokias neuem Windows-Phone-8-Smartphone Lumia 920 beteiligt. Dinning arbeitete seit 2004 für Nokia, zuvor war er bei Eastman Kodak und Minolta. Fotografie und Autos seien seit seiner frühen Kindheit die beiden größten Hobbys für ihn, schrieb der Manager.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Überraschung in der Flugzeugindustrie: Airbus steigt bei der C-Serie des kanadischen Konkurrenten Bombardier ein. Der Coup ist politisch delikat - denn Bombardier ist im …
Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger sind am Dienstag in den letzten Handelsminuten in Deckung gegangen. Der Dax beendete den Tag 0,07 Prozent tiefer bei 12 995,06 Punkten.
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Je länger sich die Brexit-Verhandlungen hinziehen, desto schwieriger wird es für Unternehmen zu planen. Deshalb macht die Wirtschaft zunehmend Druck. Vor allem die …
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Staat verdient mehr an Rauchern
Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Fiskus hat mehr an Rauchern verdient. Im dritten Quartal wurden 7,2 Prozent mehr versteuerte Zigaretten produziert als im …
Staat verdient mehr an Rauchern

Kommentare