Nokia verliert Kamera-Chef

Berlin - Damian Dinning, Nokias langjähriger Kamera-Chef, verlässt das finnische Unternehmen. Er verlasse Nokia aus persönlichen Gründen, teilte Dinning in einem Blog-Post am Wochenende mit.

Nach neun Jahren bei Nokia werde er künftig für Jaguar am Konzept des vernetzten Autos arbeiten. Während der Mobilfunkkonzern seine Kräfte derzeit in Finnland bündelt, wolle er seinen Lebensmittelpunkt in England nicht aufgeben.

Dinning war maßgeblich an der Entwicklung der Kamerafunktion auch von Nokias neuem Windows-Phone-8-Smartphone Lumia 920 beteiligt. Dinning arbeitete seit 2004 für Nokia, zuvor war er bei Eastman Kodak und Minolta. Fotografie und Autos seien seit seiner frühen Kindheit die beiden größten Hobbys für ihn, schrieb der Manager.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Euro-Staaten vertagen Entscheidung über Griechenland-Kredite
Wer lässt wen zappeln? Das ist die Frage nach den jüngsten Verhandlungen über einen neuen Milliardenkredit für Griechenland. Eine Einigung steht weiter aus - und die Uhr …
Euro-Staaten vertagen Entscheidung über Griechenland-Kredite
Deutscher Wirtschaftsaufschwung gewinnt weiter an Tempo
Wiesbaden (dpa) - Angetrieben vom boomenden Export, Unternehmensinvestitionen und der Konsumfreude der Verbraucher hat die deutsche Wirtschaft zum Jahresbeginn ihr …
Deutscher Wirtschaftsaufschwung gewinnt weiter an Tempo
Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Frankfurt/Main (dpa) - Deutschland zählt einer Studie zufolge zu den Top-Adressen für ausländische Investoren in Europa. Im vergangenen Jahr investierten Unternehmen aus …
Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen
Wichtige Hürden vor der Auszahlung frischer Kredite an Griechenland sind bereits genommen. Aber ein alter Streit holt die Unterhändler immer wieder ein.
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen

Kommentare