+
Dirk Jens Nonnenmacher

"Einvernehmliche Trennung" von Nonnenmacher?

Hamburg - Die Hauptanteilseigner der angeschlagenen HSH Nordbank wollen sich nach einem Bericht des “Focus“ möglicherweise einvernehmlich von Vorstandschef Dirk Jens Nonnenmacher trennen.

Das gehe aus einem internen Brief von Aufsichtsratschef Hilmar Kopper hervor, der dem “Focus“ vorliege. Er sei telefonisch von den Regierungschefs der Mehrheitseigner Hamburg und Schleswig-Holstein gebeten worden, eine “einvernehmliche Trennung von Professor Nonnenmacher einzuleiten“, schrieb Kopper dem Bericht zufolge an den Aufsichtsrat. Von der HSH Nordbank war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. Der Kieler Regierungssprecher Knut Peters widersprach Koppers Darstellung in dem Bericht vom Samstag. Von einvernehmlich sei nicht die Rede gewesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Analyse: Viele Haushalte mussten mehr heizen
Eschborn (dpa) - Wegen der kühlen Witterung in den Wintermonaten des Jahres 2016 mussten viele Haushalte in Mehrfamilienhäusern laut einer Analyse mehr heizen als im …
Analyse: Viele Haushalte mussten mehr heizen
Stromnetz nicht vorbereitet für Ausbreitung von E-Autos
Der Bund erwartet eine EU-Quote für Elektroautos - doch das ächzende deutsche Stromnetz ist auf eine massenhafte Verbreitung von E-Mobilen gar nicht vorbereitet. Eng …
Stromnetz nicht vorbereitet für Ausbreitung von E-Autos
Dobrindt wirbt für Umtauschprämien der Autobauer
Damit die Luft in Städten besser wird, sollen alte Diesel runter von der Straße - das war ein Ergebnis des Dieselgipfels. Autobauer bieten Prämien für Kunden, die sich …
Dobrindt wirbt für Umtauschprämien der Autobauer
Machnig zu Wöhrl-Angebot: Air Berlin braucht mehrere Partner
Der Bund hält nichts von einer Komplett-Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin durch den Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl.
Machnig zu Wöhrl-Angebot: Air Berlin braucht mehrere Partner

Kommentare