+
Von 209 Millionen ging der Konzernüberschuss auf 20 Millionen Euro zurück. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv

Nordzucker-Gewinn bricht um 90 Prozent ein

Braunschweig (dpa) - Nordzucker sieht wegen eines weltweiten Überangebotes an Zucker roten Zahlen entgegen. "Wegen anhaltend niedriger Preise ist ein positives Ergebnis im laufenden Geschäftsjahr sehr unwahrscheinlich", teilte Europas zweitgrößter Zuckerhersteller in Braunschweig mit.

Im Geschäftsjahr 2014/15 (28. Februar) brach der Konzernüberschuss um 90 Prozent auf 20 Millionen Euro (Vorjahr: 209 Millionen) ein. Der Umsatz gab um 490 Millionen auf 1,87 Milliarden Euro nach (minus 21 Prozent). Mittelfristig dürften die Preise laut Nordzucker aber wieder steigen, da sich eine Reduzierung der Anbauflächen abzeichne.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Europa hängt bei Zukunftstechnologien in wichtigen Bereichen hinterher. Doch nach dem jüngsten EU-Gipfel können Online-Shopper und Nutzer des mobilen Internets hoffen.
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Studie: Autofahrer profitieren von Benzinpreis-Apps
Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe sollte die Position der Autofahrer gegenüber den Ölkonzernen stärken und niedrigere Preise mit sich bringen. Eine Studie kommt …
Studie: Autofahrer profitieren von Benzinpreis-Apps
Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben
Die Eltern des kleinen Jozef (2) waren fassungslos, als Sie das Kinderzimmer betraten. Ihr Sohn lebte nicht mehr. Schuld soll ein Ikea-Möbel gewesen sein.
Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben
Neuer Berentzen-Chef hofft auf Korn als Trendgetränk
Berentzen ist ein seit fast 260 Jahren bestehendes Unternehmen - seit Juni hat ein neuer Chef das Sagen. Er will die Organisation verändern und setzt auf …
Neuer Berentzen-Chef hofft auf Korn als Trendgetränk

Kommentare