+
Deutschland liegt nach den Angaben bei der Nutzung von schnellen Internetverbindungen im europäischen Vergleich nur im Mittelfeld.

Schlecht fürs Geschäft

Nur jede vierte deutsche Firma hat schnelles Internet

Wiesbaden - Viele Unternehmen in Deutschland surfen noch im Schneckentempo durchs Internet: 2014 verfügte nur jede vierte Firma mit mindestens zehn Beschäftigten über eine schnelle Online-Verbindung.

Darunter wird ein fester Breitbandanschluss mit einer Datenübertragungsrate von mindestens 30 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) verstanden, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Damit habe es im Vergleich zum Vorjahr keinen nennenswerten Fortschritt gegeben, betonte eine Statistikerin.

Deutschland liegt nach den Angaben bei der Nutzung von schnellen Internetverbindungen im europäischen Vergleich nur im Mittelfeld - und nur geringfügig über dem Durchschnitt aller 28 EU-Staaten (23 Prozent).

Den Spitzenplatz im EU-Ranking belegte Dänemark, wo bereits mehr als jedes zweite Unternehmen (53 Prozent) schnelles Internet über einen festen Breitbandanschluss besitzt. Auch in den Nachbarländern Niederlande und Belgien (je 43 Prozent) sowie in Schweden (41) war schnelles Internet weit verbreitet. Kaum vorhanden war schnelles Internet indes bei Unternehmen in Zypern (5 Prozent), Griechenland, Kroatien (je 10) und Italien (12).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Edeka-Märkte vor Gericht gezerrt: Was Tabakgegner fordern
Der Verein „Pro Rauchfrei“ zählt zu den aktivsten Tabakgegnern. Nun klagt der Zusammenschluss zum zweiten Mal gegen den Inhaber zweier Edeka-Märkte. Auch die Politiker …
Edeka-Märkte vor Gericht gezerrt: Was Tabakgegner fordern
Dax pendelt sich knapp im Plus ein
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen vorsichtigen Erholungsversuch gestartet.
Dax pendelt sich knapp im Plus ein
Nokia steckt noch immer in den roten Zahlen
Espoo (dpa) - Der Netzwerkausrüster Nokia hat nach wie vor mit sinkenden Umsätzen und Erträgen zu kämpfen. Im ersten Quartal fielen die Erlöse im Jahresvergleich um neun …
Nokia steckt noch immer in den roten Zahlen
Aldi, Rewe und Co.: Drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen
Nachdem Aldi und Rewe bestimmte Produkte wegen Salmonellen-Gefahr zurückgerufen haben, sind nun zwei weitere bundesweite Rückruf-Aktionen gestartet worden.
Aldi, Rewe und Co.: Drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen

Kommentare