+
Nutella.

Fabrik steht still

„Qualitätsprobleme“ bei Nutella und einer weiteren beliebten Süßigkeit

Die größte Nutella-Fabrik der Welt im französischen Ort Villers-Ecalles steht wegen "Qualitätsproblemen" still.

Die Produktion sei "vorsorglich" vorübergehend gestoppt, teilte Nutella-Hersteller Ferrero am Mittwoch mit. Schon ausgelieferte Ware sei "von der Situation nicht betroffen", versicherte das Unternehmen. Auch die Versorgung der Kunden mit der Schoko-Nuss-Creme sei gesichert.

Ferrero: „Qualitätsprobleme“ bei Nutella und Kinder Bueno

Der "Qualitätsmangel" sei am Dienstagabend bei der Qualitätskontrolle festgestellt worden, teilte Ferrero Frankreich mit. Es handle sich um ein Vorprodukt in der Herstellung von Nutella und der Süßigkeit Kinder Bueno.

Auf die Frage, ob es ein bakterielles Problem gebe, erklärte Ferrero, das könne das Unternehmen zur Zeit nicht beantworten. Untersuchungen seien im Gange. Die Produktion sei bis Ende der Woche gestoppt.

Schnäppchen? Warum Sie dieses Nutella-Angebot bei Aldi mit Vorsicht genießen sollten

Fabrik produziert 600.000 Nutella-Gläser am Tag

Das Werk in Villers-Ecalles in der Normandie produziert 600.000 Nutella-Gläser am Tag, das ist ein Viertel der weltweiten Produktion. Ferrero hat 22 Werke, wo mehr als 30.000 Menschen arbeiten. Das italienische Unternehmen hat seinen Umsatz in den vergangenen Jahren auf mehr als zehn Milliarden Euro verdoppelt.

Schnäppchen? Warum Sie dieses Nutella-Angebot bei Aldi mit Vorsicht genießen sollten

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dax geht mit Minus ins lange Wochenende
Frankfurt/Main (dpa) - Kommt nach der jüngsten Aktienrally an den Weltmärkten die Ernüchterung? Zumindest wächst derzeit die Gefahr eines Rückschlags.
Dax geht mit Minus ins lange Wochenende
Corona-Krise: Renault will 15.000 Stellen abbauen und ein Werk komplett schließen
Die Corona-Pandemie hat weltweit wirtschaftlich schwere Folgen. Viele Konzerne und Unternehmen trifft es hart. Renault plant einen massiven Stellenabbau.
Corona-Krise: Renault will 15.000 Stellen abbauen und ein Werk komplett schließen
Dänemark öffnet Grenzen für deutsche Touristen
Erleichterung für Dänemark-Fans: Deutsche Touristen dürfen bald wieder einreisen. Doch Einschränkungen bleiben. Volle Zufriedenheit über die Entscheidung aus Kopenhagen …
Dänemark öffnet Grenzen für deutsche Touristen
Corona-Krise: BMW will schnellen Stellenabbau - „Bisherige Entscheidungen reichen nicht“
BMW verhandelt derzeit über den Abbau von weltweit 6000 Stellen. Dabei sollen verschiedene Maßnahmen betriebsbedingte Kündigungen verhindern. 
Corona-Krise: BMW will schnellen Stellenabbau - „Bisherige Entscheidungen reichen nicht“

Kommentare