NYSE Group streicht mehr als 500 Stellen

- New York - Die Betreiberin der weltgrößten Aktienbörse NYSE, des elektronischen Wertpapiermarktes NYSE Arca und der Securities Automation Corp. (SIAC), streicht mehr als 500 Stellen. Wie die NYSE Group Inc. in New York mitteilte, seien rund 400 Vollzeit-Beschäftigte und 120 Vollzeit-Berater betroffen.

Der Stellenabbau solle sofort beginnen und bis März 2007 laufen. Damit sollen Kosten gespart und Überschneidungen nach dem im März 2006 erfolgten Zusammenschluss zwischen der NYSE und dem Arca-Betreiber Archipelago Holdings beseitigt werden.

Bei Bekanntgabe dieser Transaktion im März 2005 hatten die drei Firmen 3484 Mitarbeiter. Seither habe es 950 Stellenstreichungen gegeben oder eine Reduzierung der Belegschaft von 35 Prozent. 150 SIAC-Stellen, die Teil des Stellenabbaus seien, gehen nach NYSE-Angaben auf die American Stock Exchange über.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starinvestor Buffett mit Gewinnsprung
Warren Buffetts Gespür für lukrative Geldgeschäfte hat seinen Aktionären einen weiteren Milliardengewinn beschert. In seinem Brief an die Investoren macht die …
Starinvestor Buffett mit Gewinnsprung
Tausende Bankkunden beschweren sich bei der Bafin
Viele Bankkunden ärgern sich über steigende Gebühren - und beschweren sich bei der Finanzaufsicht Bafin über ihr Geldinstitut. Zwar gab es 2016 weniger Beschwerden als …
Tausende Bankkunden beschweren sich bei der Bafin
DSW: Kritik auf Hauptversammlungen wird lauter werden
Deutschlands Unternehmen profitieren von niedrigen Zinsen und dem schwachen Euro. Bei vielen laufen die Geschäfte rund. Dennoch dürfte es auf den Hauptversammlungen …
DSW: Kritik auf Hauptversammlungen wird lauter werden
Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Heilbronn - Auf Gewalt und Aggressionen treffen Bahn-Mitarbeiter bei ihrer Arbeit fast jeden Tag. Oft liegt es an alkoholisierten Fahrgästen. Die Gewerkschaft der …
Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants

Kommentare