NYSE Group streicht mehr als 500 Stellen

- New York - Die Betreiberin der weltgrößten Aktienbörse NYSE, des elektronischen Wertpapiermarktes NYSE Arca und der Securities Automation Corp. (SIAC), streicht mehr als 500 Stellen. Wie die NYSE Group Inc. in New York mitteilte, seien rund 400 Vollzeit-Beschäftigte und 120 Vollzeit-Berater betroffen.

Der Stellenabbau solle sofort beginnen und bis März 2007 laufen. Damit sollen Kosten gespart und Überschneidungen nach dem im März 2006 erfolgten Zusammenschluss zwischen der NYSE und dem Arca-Betreiber Archipelago Holdings beseitigt werden.

Bei Bekanntgabe dieser Transaktion im März 2005 hatten die drei Firmen 3484 Mitarbeiter. Seither habe es 950 Stellenstreichungen gegeben oder eine Reduzierung der Belegschaft von 35 Prozent. 150 SIAC-Stellen, die Teil des Stellenabbaus seien, gehen nach NYSE-Angaben auf die American Stock Exchange über.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lufthansa bietet nicht für Langstrecke der Air Berlin
Bei Air Berlin fällt der Gläubigerausschuss heute wichtige Vorentscheidungen. Lufthansa will für maximal 78 Mittelstrecken-Jets bieten und die Langstrecke der Berliner …
Lufthansa bietet nicht für Langstrecke der Air Berlin
Lufthansa bietet nicht für Langstrecke der Air Berlin
Bei der insolventen Air Berlin fällt der Gläubigerausschuss heute wichtige Vorentscheidungen. Lufthansa will für höchstens 78 Mittelstreckenjets bieten und die …
Lufthansa bietet nicht für Langstrecke der Air Berlin
Reallöhne im zweiten Quartal deutlich über Vorjahr
Wiesbaden (dpa) - Im zweiten Quartal dieses Jahres sind die Reallöhne der deutschen Arbeitnehmer deutlich gestiegen. Nach Abzug der allgemeinen Preissteigerung hatten …
Reallöhne im zweiten Quartal deutlich über Vorjahr
Freihandelsabkommen: Heute wird Ceta Wirklichkeit
Von der Wirtschaft herbeigesehnt, von Kritikern gefürchtet. Heute treten Teile des Ceta-Abkommens zwischen der EU und Kanada vorläufig in Kraft. Einen großen Knall …
Freihandelsabkommen: Heute wird Ceta Wirklichkeit

Kommentare