O2-Börsengang steht offenbar kurz davor

München - Die deutsche Telefónica-Tochter O2 drängt angeblich noch in diesem Monat an die Frankfurter Börse.

Aus Managementkreisen des Münchner Mobilfunkunternehmens hieß es dem Nachrichtenmagazin „Focus“ zufolge: „Es ist für Oktober eine Informationsveranstaltung in Frankfurt geplant.“ Man halte den Herbst bei einem derzeit guten Börsenumfeld „genau für den richtigen Zeitpunkt“.

Durch den Sprung aufs Parkett erhofft sich O2 neben einer Dividende von 500 Millionen Euro im kommenden Jahr frisches Kapital für den Ausbau der Mobilfunknetze, vor allem für die schnelle LTE-Technologie. Die mit 58 Milliarden Euro hoch verschuldete spanische Muttergesellschaft Telefónica will an O2 mit mindestens 51 Prozent beteiligt bleiben.

Wer ist im DAX?

Wer ist im DAX?

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare