O2-Börsengang steht offenbar kurz davor

München - Die deutsche Telefónica-Tochter O2 drängt angeblich noch in diesem Monat an die Frankfurter Börse.

Aus Managementkreisen des Münchner Mobilfunkunternehmens hieß es dem Nachrichtenmagazin „Focus“ zufolge: „Es ist für Oktober eine Informationsveranstaltung in Frankfurt geplant.“ Man halte den Herbst bei einem derzeit guten Börsenumfeld „genau für den richtigen Zeitpunkt“.

Durch den Sprung aufs Parkett erhofft sich O2 neben einer Dividende von 500 Millionen Euro im kommenden Jahr frisches Kapital für den Ausbau der Mobilfunknetze, vor allem für die schnelle LTE-Technologie. Die mit 58 Milliarden Euro hoch verschuldete spanische Muttergesellschaft Telefónica will an O2 mit mindestens 51 Prozent beteiligt bleiben.

Wer ist im DAX?

Wer ist im DAX?

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Loch auf A20 bereitet Ostsee-Tourismusbranche Sorgen
"Wie konnte das nur geschehen?" Auch noch nach Wochen sorgt der Anblick des Lochs auf der A20 für hilfloses Kopfschütteln. Die Ursachenforschung steht hinten an. …
Loch auf A20 bereitet Ostsee-Tourismusbranche Sorgen
Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Ryanair-Chef Michael O'Leary hat sich gern als Gewerkschaftsfresser gegeben. Weil nun Streiks in der verkehrsreichen Weihnachtszeit in ganz Europa drohen, legt der Ire …
Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Bahn lässt ICE-Züge wegen Winterwetters langsamer fahren
Seit einer Woche kämpft die Bahn gegen Probleme auf ihrer Neubaustrecke. Damit das Wetter am Wochenende nicht noch mehr Ärger macht, ergreift der Konzern bundesweit …
Bahn lässt ICE-Züge wegen Winterwetters langsamer fahren
Continental will bald mit Elektroantrieben Gewinn machen
Autozulieferer Continental will beim Siegeszug der Elektroantriebe rechtzeitig mitmachen. Der 48-Volt-Diesel-Hybrid soll schon bald Geld verdienen.
Continental will bald mit Elektroantrieben Gewinn machen

Kommentare