+
Franz Gasselsberger (r)

Neue Filiale

Oberbank expandiert weiter

München – Entgegen dem Trend in der Branche setzt die österreichische Oberbank weiter auf Expansion. Nach der Eröffnung einer Filiale in Freising folgt nun eine weitere in Oberbayern.

Nachdem das Geldhaus aus Linz heuer in Freising seine 23. Filiale in Bayern eröffnet hat, folgt demnächst eine neue Niederlassung in Eggenfelden, und dann wagen sich die Österreicher in weitere Bundesländer vor. Erstmals werden Filialen in Hessen und Thüringen eröffnet, kündigte der Vorstandsvorsitzende Franz Gasselsberger in München an. Dennoch wird Bayern ein Kernmarkt für die Oberbank bleiben. „Die Situation der mittelständischen Unternehmen in der Region hat sich dramatisch verbessert“, sagte Gasselsberger. Das zeige die wachsende Kreditnachfrage aus dem Mittelstand und die Bereitschaft zu Investitionen vor allem in neue Anlagen.

Glänzend verlief daher auch im vergangenen Jahr das Geschäft der Bank. Sie schaffte das vierte Rekordjahr in Folge. Das Betriebsergebnis wuchs um stolze 8,5 Prozent auf 212 Millionen Euro, nach Steuern blieben 122 Millionen Euro. Im Privatkundengeschäft legten Kredite und Einlagen um fünf Prozent zu, im Firmengeschäft wuchs das Kreditvolumen um 3,9 Prozent auf 9,5 Milliarden Euro. Dabei habe man kaum Risiken in den Büchern, betonte der Vorstandschef. Die Wertberichtigungsquote lag bei nur 0,60 Prozent, im Gesamtmarkt liege diese Quote rund fünf Mal so hoch.  

com

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen
Täglich sortiert die Post Dutzende Millionen Briefe. Doch gerade bei Sendungen von Geschäftskunden reichen die Kontrollen offenbar bisher nicht aus. Das sollen Betrüger …
Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen
Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft
Mit massiven Protesten haben Arbeitnehmervertreter auf die angekündigten Stellenstreichungen bei Siemens reagiert. Und weitere Demonstrationen sind geplant. Der Vorstand …
Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft
Strom bleibt 2018 teuer
Strom wird im kommenden Jahr wieder nicht günstiger - obwohl die Versorger etwas billiger einkaufen konnten und Umlagen zurückgehen. Geben die Konzerne Entlastungen …
Strom bleibt 2018 teuer
Flughafen BER: Noch 30 "technische Risiken" im Terminal
Berlin (dpa) - In dem noch nicht fertiggestellten Fluggastterminal des neuen Hauptstadtflughafens BER in Schönefeld bestehen derzeit etwa 30 "technische Risiken" von …
Flughafen BER: Noch 30 "technische Risiken" im Terminal

Kommentare