Oberbank steht nicht nur auf Oberbayern

- München - Während viele deutsche Banken Filialen schließen und Mitarbeiter entlassen, expandieren österreichische Kreditinstitute. Dabei zieht es nicht nur Deutsche über die Grenze, ins Nachbarland, weil sie dort ihr Geld besser aufgehoben sehen, sondern auch österreichische Institute breiten sich hier aus. Die seit 1990 in München vertretene Oberbank aus Linz hat gerade angekündigt ihr Zweigstellennetz in Bayern auszuweiten. Nach Passau, Regensburg, Rosenheim und Landshut kam im März eine Filiale in Nürnberg hinzu.

Noch im Herbst sei der Start in Ingolstadt geplant und auch Augsburg als äußerster westlicher Punkt ist im Blick. "Auf das Schwabenland können wir nicht verzichten", sagte Franz Gasselsberger, Sprecher des Vorstandes der Oberbank AG, Linz. Die im Mai 2004 gegründete Niederlassung in Regensburg habe schon nach drei Monaten einen positiven Deckungsbeitrag geleistet. "Wir finden in Bayern positive Rahmenbedingungen vor, am Markt gibt es gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter", betont Gasselsberger.<BR><BR>10 000 Kunden, Firmen wie Privatleute, habe die Oberbank bereits in Bayern. Die Oberbank drängt anscheinend erfolgreich in die Nische, die deutsche Großbanken geöffnet hatten, als sie sich aus dem Geschäft mit Privatkunden und kleineren Unternehmern zurückzogen - einen Weg, den sie mittlerweile wieder verlassen haben. "Wir haben nur Mittelstand, das ist überhaupt das Beste, was es gibt, damit haben wir gepunktet", behauptet Gasselsberger. Am liebsten sei der Oberbank ein Betrieb so mit 50 bis 80 Mitarbeitern, wo der Eigentümer noch greifbar ist. <BR><BR>Die österreichischen Banken hatten in den letzten Jahren nicht so viele Kreditausfälle wie die deutschen Banken zu verdauen. Gerade in dem Augenblick als den Deutschen die Erträge weggebrochen seien und sie die Kosten senken mussten, hätten die Nachbarn ihre Dienste angeboten, erzählt Günther Picker, Geschäftsführer des Bayerischen Bankenverbandes. Aufgrund ihrer Bankgesetzgebung seien die Kollegen im Nachbarland auch flexibler. "Die haben gewisse Erschwernisse nicht, die wir haben." <BR><BR>Gasselsberger betont, dass die Oberbank hierzulande der deutschen Einlagensicherung unterliege und bei der Kreditvergabe - 250 000 oder 750 000 Euro hin oder her - schon ab einer Bagatellgrenze von 20 000 Euro eine Bilanz verlange. "Auch wir müssen auf unser Kreditrisiko achten", so der Oberbank-Chef. Beim Bankengeheimnis gelten für sie in Bayern genauso wie für alle anderen die deutschen Gesetze. "Man sollte keinen Wettbewerb über das Bankgeheimnis machen", sagte er, auch wenn diese Regelung natürlich nicht zum Nachteil der Banken in Österreich sei.<BR><BR>Ein weiterer Vorteil der Oberbank sei neben der Kundennähe das geschlossene Gebiet im Dreiländereck Bayern, Österreich und Tschechien. Seit 2004 sind die Linzer mit fünf Filialen als Vollbank im nördlichen Nachbarland aktiv. Im Sommer sei die Expansion nach Prag, danach auch nach Budweis und Pilsen ins Auge gefasst. Geschäftsleute, die grenzübergreifend tätig sind, könnten dieses wachsende Netz nutzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nachfrage nach E-Autos überraschend hoch - lange Lieferzeiten 
Wer sich angesichts der Debatte um Umweltbelastung und drohende Fahrverbote für ein Elektroauto entscheidet, muss sich - das ökologische Bewusstsein in allen Ehren - auf …
Nachfrage nach E-Autos überraschend hoch - lange Lieferzeiten 
China droht mit scharfen Reaktionen auf mögliche US-Strafzölle
China hat den USA wegen der geplanten Einfuhrbeschränkungen für Stahl und Aluminium mit scharfen Reaktionen gedroht.
China droht mit scharfen Reaktionen auf mögliche US-Strafzölle
USA planen Strafzölle auf Stahl - Deutsche Wirtschaft reagiert bestürzt
Experten entlarvten Donald Trumps „freundliche Pose“ beim Weltwirtschaftsgipfel als reinen Marketing-Gag. Vor allem deutsche Wirtschaftsvertreter warnen vor den …
USA planen Strafzölle auf Stahl - Deutsche Wirtschaft reagiert bestürzt
Städtetag erwartet Fahrverbote für Dieselfahrzeuge
Der Deutsche Städtetag rechnet damit, dass die hohe Belastung durch Stickoxide zu Fahrverboten für Dieselfahrzeuge in Städten führen wird.
Städtetag erwartet Fahrverbote für Dieselfahrzeuge

Kommentare