+
Gibt René Obermann bei der Lufthansa bald den Kurs an?

Airline sucht weiter Chef

Obermann zu Lufthansa?

Frankfurt/Main - Bei der Chefsuche der Lufthansa  machen neue Namen die Runde. Der frühere Telekom-Chef René Obermann soll jetzt Favorit sein, bei der Airline das Ruder zu übernehmen.

Nach Informationen von „Handelsblatt“ und „Rheinischer Post“ hat der Aufsichtsrat des Unternehmens Kontakt zu Ex-Telekom-Chef René Obermann aufgenommen. Ein Lufthansa-Sprecher erklärte am Dienstag in Frankfurt, dass das Findungsverfahren noch nicht abgeschlossen sei. Es sei noch keine Entscheidung gefallen. Zu einzelnen Kandidaten werde man sich nicht äußern.

Als Favorit für die Nachfolge des spätestens im Mai ausscheidenden Vorstandsvorsitzenden Christoph Franz gilt bislang der Chef der Passagiersparte, Carsten Spohr. Obermann ist laut Berichten in den Fokus geraten, nachdem bekannt wurde, dass er seinen neuen Arbeitgeber Ziggo schon wieder verlässt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewinn der Deutschen Bank sinkt deutlich
Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bank hat im dritten Quartal wegen schwacher Geschäfte und Kosten für den Konzernumbau deutlich weniger verdient. Der Gewinnrückgang …
Gewinn der Deutschen Bank sinkt deutlich
Wann ist Ersatz fällig? BGH urteilt über Neuwagen mit Mangel
Wer ein Auto mit Mangel kauft, hat ein Recht auf Nachbesserung - oder auf einen neuen Wagen. Doch kann ein Kunde noch auf Letzteres pochen, wenn der Fehler schon …
Wann ist Ersatz fällig? BGH urteilt über Neuwagen mit Mangel
"Cum-Ex"-Betrug: Dänemark verlangt Aufklärung von Berlin
Kopenhagen (dpa) - Dänemarks Steuerminister Karsten Lauritzen fordert in der Cum-Ex-Affäre Antworten von der Bundesregierung: "Die dänische Bevölkerung braucht und …
"Cum-Ex"-Betrug: Dänemark verlangt Aufklärung von Berlin
Dax verliert gut zwei Prozent - Bayer-Einbruch
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag erneut im Minus geschlossen. Die globalen politischen Unruheherde und ein Kurseinbruch bei der …
Dax verliert gut zwei Prozent - Bayer-Einbruch

Kommentare