+
Mehrere tausend Demonstranten der “Occupy“-Bewegung haben den Hafen von Oakland im US-Staat Kalifornien lahmgelegt.

"Occupy"-Aktivisten legen Hafen lahm

Oakland - Mehrere tausend Demonstranten der “Occupy“-Bewegung haben den Hafen von Oakland im US-Staat Kalifornien lahmgelegt. Einige von ihnen randalierten und richteten beachtlichen Schaden an.

Im kalifornischen Oakland haben am Mittwoch tausende Menschen gegen die Macht der Banken protestiert. Dabei blockierte ein Protestzug der Kapitalismus-Kritiker den Hafen der Millionenstadt und legte dort den Verkehr lahm, berichtete der San Francisco Chronicle. Nach Medienberichten gingen 5.000 Demonstranten auf die Straße. Die Gruppe “Occupy Oakland“ hatten zu einem Streik aufgerufen, an dem sich viele Lehrer und städtische Angestellte beteiligten.

Die Aktion der Anti-Wall-Street-Bewegung lief überwiegend friedlich ab. Nur eine kleine Gruppe von Demonstranten habe randaliert und Sachschaden angerichtet, sagte Oaklands Bürgermeisterin Jean Quan. An einigen Gebäuden, darunter Banken und Geschäfte, seien Scheiben eingeschlagen worden.

„Occupy Wall Street“ nun auch in Frankfurt

„Occupy Wall Street“erobert die Welt

Demonstranten der "Occupy"-Bewegung zerschmettern die Fenster einer Bank

Eine Woche zuvor war es bei Anti-Banken-Protesten in Oakland zu schweren Zwischenfällen mit Dutzenden Festnahmen gekommen. Unter Einsatz von Tränengas hatte die Polizei ein Zeltlager in der Innenstadt räumen lassen. Dabei war ein Demonstrant schwer verletzt worden. Die Stadtverwaltung hatte sich zuvor über sanitäre Probleme, angeblichen Drogenmissbrauch und Ausschreitungen in dem Zeltlager beschwert.
Die Bewegung “Occupy Wall Street“ (“Besetzt die Wall Street“) hatte im September in New York ihren Ausgang genommen und sich auf andere Städte ausgeweitet. Die Menschen wollen die Macht der Banken brechen, verlangen höhere Steuern für Reiche und Verbesserungen im Sozialsystem.

dpa/dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uber verschwieg Datenklau von 57 Millionen Nutzern und Fahrern 
Eine neue Enthüllung offenbart Ubers schockierende Verantwortungslosigkeit. Hacker stahlen schon im Herbst 2016 Daten von 57 Millionen Fahrgästen und Fahrern, Uber …
Uber verschwieg Datenklau von 57 Millionen Nutzern und Fahrern 
BGH nimmt Paypal-Käuferschutz unter die Lupe
Karlsruhe (dpa) - Der sogenannte Käuferschutz beim Online-Bezahldienst Paypal beschäftigt heute erstmals den Bundesgerichtshof (BGH). Paypal-Kunden können ihn in …
BGH nimmt Paypal-Käuferschutz unter die Lupe
Erholung im Dax nimmt Tempo auf
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Dienstag an seine Vortageserholung angeknüpft. Nach einem zögerlichen Start legte der deutsche Leitindex schrittweise weiter zu und …
Erholung im Dax nimmt Tempo auf
Zinswetten-Prozess: Bewährungsstrafen für Ex-OB und Kämmerin
Es ist der juristische Schlussakt einer Finanzaffäre, die weit über Pforzheim hinausgeht. Mit modernen Methoden wollen Wirtschaftsprofis die Kommune am Nordrand des …
Zinswetten-Prozess: Bewährungsstrafen für Ex-OB und Kämmerin

Kommentare