+
Bild des Camps im New Yorker Finanzviertel.

Occupy Wall Street setzt ihre Proteste fort

New York - Die Motivation der Aktivisten schien sich nach der Räumung des Camps an der Wall Street zu verringern. Nun hat sich die Occupy-Bewegung eindrucksvoll zurückgemeldet.

Mit einem Aktionstag haben Anhänger der Bewegung Occupy Wall Street zwei Tage nach der Räumung ihres Lagers in New York ihre Kritik am weltweiten Finanzsystem bekräftigt. Mehrere hundert Demonstranten zogen am Donnerstag durch das Bankenviertel der Stadt. Auch in anderen US-Städten waren Großveranstaltungen geplant. Die Demonstranten verstopften Straßen, die zur Wall Street führen und brachten den Verkehr zum Erliegen. Einige Protestierer setzten sich auf den Boden und weigerten sich, wieder aufzustehen.

Die Aktion verlief zunächst friedlich. “Wessen Straße? Unsere Straße“, riefen die Teilnehmer. Der Aktionstag war geplant worden, bevor die Behörden das Lager der Demonstranten im Zuccotti-Park geräumt hatten. Occupy Wall Street kündigte an, die Teilnehmer wollten sich in der Nähe der New Yorker Börse versammeln und dann über die Brooklyn Bridge ziehen.

Anfang Oktober hatte die Bewegung bereits einmal versucht, über die Brücke zu marschieren. Die Polizei nahm 700 Personen fest, die Aktion brachte Occupy Wall Street erstmals weltweit in die Schlagzeilen. Der stellvertretende New Yorker Bürgermeister Howard Wolfson sagte, die Demonstranten zielten darauf ab, das öffentliche Leben in wichtigen Bereichen der Stadt zu beeinträchtigen. “Wir werden darauf vorbereitet sein“, sagte er.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU bereitet Maßnahmen gegen mögliche US-Autozölle vor
Verhängen die USA im Handelsstreit mit der EU hohe Sonderzölle auf Autos? Diese Frage sorgt seit Monaten für Nervosität - vor allem Deutschland bangt wegen der großen …
EU bereitet Maßnahmen gegen mögliche US-Autozölle vor
Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank
Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. …
Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank
Google soll komplett neuen Android-Nachfolger entwickeln
Ein Google-Team entwickelt laut einem Medienbericht eine komplett neue Software, die auch als Ersatz für das dominierende Smartphone-System Android gedacht ist.
Google soll komplett neuen Android-Nachfolger entwickeln
Dax weitet Verluste aus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Donnerstag seine Verluste ausgeweitet. Zum Handelsschluss blieb der deutsche Leitindex mit einem Minus von 0,62 Prozent auf …
Dax weitet Verluste aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.