+
Liechtenstein wird von der Grauen Liste der OECD gestrichen.

OECD streicht Liechtenstein von Grauer Liste

Vaduz - Das Fürstentum Liechtenstein ist von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) von der Liste sogenannter Steueroasen gestrichen worden.

Das teilte die Regierung in Vaduz am Mittwoch mit. Liechtensteins Regierungschef Klaus Tschütscher begrüßte die Entscheidung. “Die Streichung von der sogenannten Grauen Liste ist ein richtungweisender Schritt in der Neuausrichtung unseres Standortes“, sagte Tschütscher.

Tschütscher hatte am Dienstag in Brüssel seine Unterschrift unter die Steuerabkommen mit den Niederlanden und Belgien als Nummer elf und zwölf mit dem Kleinstaat gesetzt. Zwölf Abkommen waren die Vorbedingung für die Streichung von der Liste als unkooperativer Staat in Steuerfragen. Die Schweiz war vor fast zwei Monaten ebenfalls von der Liste genommen worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drogeriemarktkette dm startet Digitalisierungs-Offensive
Smartphone für alle - bei dm-Angestellten ist das bald Realität. Die weiter wachsende Drogeriemarktkette will Mitarbeiter digital fit machen. Das nutzt auch den Kunden. …
Drogeriemarktkette dm startet Digitalisierungs-Offensive
Glassplitter in Tiefkühlpizza: Vorsicht vor diesem Produkt
Liebhaber von Tiefkühlpizza sollten gut aufpassen: Ein großer Hersteller ruft jetzt Mini-Pizzen zurück - in ihnen wurden Glassplitter gefunden.
Glassplitter in Tiefkühlpizza: Vorsicht vor diesem Produkt
Tausende Jobs bei Siemens in Gefahr
Bei Siemens jagt ein Sparprogramm das nächste. Schon wieder könnten nun tausende Jobs wegfallen - in zwei Sparten, in denen Konzernchef Kaeser bereits kräftig den …
Tausende Jobs bei Siemens in Gefahr
Airbus feiert Erstflug des A330neo
Sparsamere Triebwerke und neue Flügel: Mit der Neuauflage des Langstrecken-Flugzeugs A330 will Airbus sich im Wettbewerb mit Boeings "Dreamliner" behaupten. Nun hebt der …
Airbus feiert Erstflug des A330neo

Kommentare