OECD: Rettungsschirm auf eine Billion Euro aufstocken

Paris - Die Staaten der Eurozone müssen den permanenten Rettungsschirm (ESM) nach Einschätzung der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) deutlich aufstocken.

Um eine Ausweitung der Schuldenkrise zu verhindern sei vermutlich eine Billion Euro notwendig, erklärte die OECD am Donnerstag in Paris. Nach derzeitiger Planung soll der Rettungsschirm zum Zeitpunkt seines Inkrafttretens im Sommer einen Umfang von 500 Milliarden Euro haben. Die OECD empfahl der EU weitere Maßnahmen zur Rettung des Euros. So müsse unter anderem sichergestellt werden, dass Griechenland einen Schuldenschnitt von mindestens 50 Prozent erhalte.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
Die US-Notenbank will den Märkten weiter Kapital entziehen. Nach zwei Zinsanhebungen sollen im Oktober erste kleine Teile des riesigen Anleihenberges verkauft werden, …
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Taipei (dpa) - Der Handel mit Aktien des Elektronik-Konzerns HTC wird inmitten von Spekulationen über einen Verkauf des Smartphone-Geschäfts an Google ausgesetzt.
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank
Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem Leitzinsentscheid der US-Notenbank Fed sind die Anleger am deutschen Aktienmarkt in Deckung geblieben.
Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank
Milliardendeal: Eon-Tochter steht vor Verkauf
Eon kommt beim Verkauf der restlichen Anteile an der Kraftwerkstochter Uniper voran. Die Gespräche sind weit fortgeschritten. Der Interessent kommt aus Finnland.
Milliardendeal: Eon-Tochter steht vor Verkauf

Kommentare