Ökoenergie-Anteil auf 17 Prozent gestiegen

Berlin - Der Anteil der erneuerbaren Energien an der deutschen Stromversorgung ist auf rund 17 Prozent gestiegen. Dies teilte das Bundesumweltministerium am Mittwoch mit.

Das Bundesumweltministerium stützt sich in seiner Meldung auf die Ergebnisse der Arbeitsgruppe Erneuerbare-Energien-Statistik. Die Zahl der Beschäftigten in der Branche liegt mittlerweile bei 370 000. Angesichts des Atomunfalls in Japan will die Regierung die erneuerbaren Energien schneller ausbauen.

Der Anteil der Ökoenergien stieg im Vergleich zu 2009 um einen halben Prozentpunkt, obwohl 2010 ein außerordentlich windschwaches Jahr war. Der Windstrom erreichte mit 36,5 Milliarden Kilowattstunden den niedrigsten Wert seit dem Jahr 2006. Dennoch war die Windenergie mit rund sechs Prozent Anteil an der Stromerzeugung wieder die wichtigste Säule bei den erneuerbaren Energien. Zum Vergleich: Kohlestrom hat einen Anteil von rund 43 und Atomstrom von 23 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgasmanipulation: USA verklagen Fiat Chrysler
Droht Fiat Chrysler in den USA das gleiche Schicksal wie Volkswagen? Die US-Regierung nimmt sich das zweite Branchenschwergewicht wegen vermeintlichem Abgas-Betrugs vor. …
Abgasmanipulation: USA verklagen Fiat Chrysler
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
Ein Eröffnungstermin für den neuen Hauptstadtflughafen ist zwar immer noch nicht in Sicht. Doch es gibt gute Nachrichten zum Flughafen BER.
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation
Die USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation. Die US-Umweltbehörde wirft dem Unternehmen vor bei Diesel-Autos die Abgaswerte im Test mit einer Software …
USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation
Dax profitiert von guten Wirtschaftsdaten
Frankfurt/Main (dpa) - Gute Konjunktursignale aus Europa haben dem Dax am Dienstag etwas Auftrieb gegeben. Vor allem das Rekordhoch des Ifo-Geschäftsklimas sorgte für …
Dax profitiert von guten Wirtschaftsdaten

Kommentare