Ölpreis erreicht neues Rekordhoch

New York - Der Ölpreis ist in New York auf ein neues Rekordhoch geklettert. Vor der mit Spannung erwarteten Zinsentscheidung der US-Notenbank stieg der Preis für die US-Sorte WTI zur Auslieferung im Oktober auf 81,75 US-Dollar pro Barrel.

Händler sprachen von einem technisch bedingten Anstieg vor der Veröffentlichung der Benzinlagerbestände am morgigen Mittwoch und der für heute Abend angekündigten Zinsentscheidung. Sollte die Fed auf eine Senkung der Zinsen verzichten, dann dürfte der Ölpreis unter Druck geraten, sagte Alaron-Händler Phil Flynn.

Sollten die Notenbanker die Leitzinsen um 0,50 Prozentpunkte erhöhen, dürfte der Preis für Öl hingegen steigen und bei einer als am wahrscheinlichsten erachteten Senkung um 0,25 Prozentpunkte "wird der Ölpreis vermutlich ein wenig von beidem machen", sagte Flynn.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brüssel will Euro-Einführung in allen EU-Ländern bis 2025
Brüssel (dpa) - Die Europäische Kommission plädiert dafür, dass bis 2025 alle EU-Länder den Euro einführen.
Brüssel will Euro-Einführung in allen EU-Ländern bis 2025
Griechenland hofft auf Fortschritte bei Hilfskrediten
Wer lässt wen zappeln? Das ist die Frage nach den jüngsten Verhandlungen über einen neuen Milliardenkredit für Griechenland. Eine Einigung steht weiter aus - und die Uhr …
Griechenland hofft auf Fortschritte bei Hilfskrediten
Alle EU-Länder sollen den Euro bekommen
Der Langzeitplan der Europäischen Kommission sieht vor, dass die Eurozone ausgeweitet wird. Die Kommission ist sich allerdings nicht in allen Punkten einig.
Alle EU-Länder sollen den Euro bekommen
Verdacht des Abgasbetrugs: Durchsuchungen bei Daimler
Daimler hat unangenehmen Besuch bekommen. Ermittler durchsuchten mehrere Standorte. Grund: Verdacht auf Betrug. Hintergrund sind mögliche Manipulationen bei der …
Verdacht des Abgasbetrugs: Durchsuchungen bei Daimler

Kommentare