+
Symbolbild

Ölpreis sinkt weiter

Singapur - Die Ölpreise haben am Donnerstag den vierten Tag in Folge deutlich nachgegeben und sind auf den tiefsten Stand seit fast vier Jahren gesunken.

Ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Januar kostete im frühen Handel 45,53 Dollar - das waren 1,26 Dollar weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Fass der Nordseesorte Brent sank um 1,33 Dollar auf 44,11 Dollar.

Händler begründeten die erneuten Kursverluste mit dem nach wie vor sehr schlechten Ausblick für die weltweite Konjunktur. Dies dürfte die Ölnachfrage in den kommenden Monaten weiter belasten und damit Druck auf die Preise ausüben, hieß es. Seit vergangenem Sommer haben die Ölpreise um mehr als 100 Dollar nachgegeben. Allein in dieser Woche sind die Preise um rund zehn Dollar gesunken. Mitte Juli - vor der Zuspitzung der Finanzkrise im Herbst - hatten die Ölpreise noch Rekordmarken von knapp unter 150 Dollar erreicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
In Deutschland läuft noch die Regierungsbildung. Doch Berlin und Paris arbeiten im Finanzbereich schon an neuen Vorschlägen. Davon sollen auch die Bürger etwas haben.
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
Dax legt zu - Rekorde für MDax und SDax
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Donnerstag mit Kursgewinnen dem weiter hohen Eurokurs sowie der schwächelnden Wall Street getrotzt. Die deutschen …
Dax legt zu - Rekorde für MDax und SDax
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
In Deutschland läuft noch die Regierungsbildung. Doch Berlin und Paris arbeiten im Finanzbereich schon an neuen Vorschlägen. Davon sollen auch die Bürger etwas haben. …
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
Schlagabtausch zwischen Thyssenkrupp-Chef und Cevian
Für Thyssenkrupp-Chef Hiesinger dürfte das am Freitag geplante Aktionärstreffen eher ungemütlich werden. Mit Großaktionär Cevian liefert er sich einen Schlagabtausch.
Schlagabtausch zwischen Thyssenkrupp-Chef und Cevian

Kommentare