+
Nach einer kurzzeitigen Erholung am Freitag haben die Ölpreise damit zum Wochenbeginn ihre Talfahrt fortgesetzt. Foto: Paul Buck

Ölpreise setzen Talfahrt fort

Singapur (dpa) - Die Ölpreise haben am Montag weiter nachgegeben. Am Wochenende hatte es erneut positive Signale im Atomstreit mit dem Iran gegeben.

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kostete am Morgen 48,65 US-Dollar. Das waren 54 Cent weniger als am Freitag.

Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im September fiel um 51 Cent auf 41,99 Dollar. Nach einer kurzzeitigen Erholung am Freitag haben die Ölpreise damit zum Wochenbeginn ihre Talfahrt fortgesetzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verdacht des Abgasbetrugs: Daimler-Werke durchsucht
Der nächste deutsche Autokonzern ist ins Visier der Ermittler geraten: 23 Staatsanwälte und 230 Polizisten haben wegen des Verdachts auf Abgas-Manipulationen Objekte bei …
Verdacht des Abgasbetrugs: Daimler-Werke durchsucht
Unterhaltungselektronik mit kräftigem Umsatzplus
Die Elektronikbranche kann sich über steigende Umsätze freuen. TV-Geräte und Zubehör sind besonders beliebt.
Unterhaltungselektronik mit kräftigem Umsatzplus
Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 
Wegen des Verdachts des Abgas-Betrugs hat die Stuttgarter Staatsanwaltschaft mehrere Standorte des Autobauers Daimler durchsucht.
Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 
Starker Jahresauftakt: "Konjunktur zeigt hohe Schlagzahl"
Deutschlands Unternehmen sind so optimistisch wie nie zuvor, die Verbraucher sind in Kauflaune, Außenhandel und Bau boomen. Die deutsche Wirtschaft strotzt vor Kraft. …
Starker Jahresauftakt: "Konjunktur zeigt hohe Schlagzahl"

Kommentare