Ölpreise zu Wochenbeginn leicht gestiegen

Singapur - Die Ölpreise sind am Montag nach dem deutlichen Rückgang in der vergangenen Woche wieder leicht gestiegen.

Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im September 114,90 Dollar. Das waren 1,13 Dollar mehr als zum Handelsschluss am Freitag. Ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Oktober kostete 113,89 Dollar und damit 1,34 Dollar mehr als zum Wochenausklang.

Händler begründeten die Kursgewinne mit einer Gegenreaktion auf die abermaligen Preisrückgänge in der vergangenen Woche. Gleichwohl dürften die Ölpreise weiter durch eine erwartete schwächere Nachfrage insbesondere aus Europa unter Druck gehalten werden. Zudem dürfte der zusehends festere Dollar das Interesse von Investoren an Rohstoffen tendenziell verringern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet
Oberhausen - Der milliardenschwere Ausbau der Bahnstrecke vom Ruhrgebiet in Richtung der niederländischen Nordseehäfen hat mit dem ersten Spatenstich in Oberhausen …
Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet
Wirtschaft warnt Trump vor neuen Handelsbarrieren
Davos - US-Präsident Trump will die Wirtschaft der USA mit Strafzöllen abschotten und Freihandelsabkommen aufkündigen. Die deutsche Wirtschaft sieht darin ein …
Wirtschaft warnt Trump vor neuen Handelsbarrieren
tz-Leser: Die Krankenkasse will 2500 Euro von mir
München - 2500 Euro sollte ein Leser der tz an seine Krankenkasse zahlen - er wusste nicht, warum. Der Bürgeranwalt konnte dem Mann aber helfen.
tz-Leser: Die Krankenkasse will 2500 Euro von mir

Kommentare