+
Horst Seehofer bittet bei der Energiewende Österreich um eine Zusammenarbeit.

Österreich soll bei Energiewende helfen

München - Um die Energiewende zu stemmen, lässt Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer nichts ungenutzt. Seehofer will mit Nachbarland Österreich eine Zusammenarbeit erwirken.

Bei der Energiewende richtet Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) den Blick nun nach Österreich. Seehofer sprach am Donnerstag mit dem österreichischen Außenminister und Vize-Kanzler Michael Spindelegger über eine Zusammenarbeit auf dem Energiesektor und den Bau einer neuen Stromtrasse von Österreich nach Bayern. “Wir haben drüber geredet, wie wir die Energieunternehmen zusammenspannen können“, sagte Spindelegger. Für Stromlieferungen müsse dann auch eine Stromtrasse gebaut werden, ergänzte Seehofer. Er halte eine solche Zusammenarbeit mit Österreich für “hochinteressant“.

“Sie wissen ja das wir eine gewisse Neigung haben, von Berlin unabhängig zu sein“, sagte der CSU-Chef. Strom aus Österreich sei ihm lieber als von der Ostsee, scherzte Seehofer mit Bezug zu sogenannten Offshore-Windrädern und derzeit noch mangelnde Energieleitungen von dort nach Süddeutschland. Die konkreten Projekte soll Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) aushandeln, der deswegen am Donnerstag seinerseits nach Österreich fuhr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesetzliche Neuregelung für mehrere Sozialkassen
Berlin (dpa) - Um das sogenannte Sozialkassenverfahren zu retten, hat der Bundestag die Tarifverträge von insgesamt elf Branchen per Gesetz für allgemeinverbindlich …
Gesetzliche Neuregelung für mehrere Sozialkassen
US-Justiz schreibt fünf Ex-VW-Manager zur Fahndung aus
Bei der Aufarbeitung des VW-Abgasskandals macht die US-Justiz Druck. Ein früherer Manager des Autobauers sitzt in den Staaten bereits in Haft. Einem Bericht zufolge …
US-Justiz schreibt fünf Ex-VW-Manager zur Fahndung aus
Abgas-Skandal: USA lassen weltweit nach früheren VW-Mitarbeitern fahnden
In der VW-Abgas-Affäre lassen die USA weltweit nach früheren Mitarbeitern des Autokonzerns fahnden. Auch Winterkorn-Vertraute sollen darunter sein.
Abgas-Skandal: USA lassen weltweit nach früheren VW-Mitarbeitern fahnden
Steigende Ölpreise hieven Dax ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Donnerstag etwas von seinen jüngsten Verlusten erholt. Nachdem die Anleger an den beiden Handelstagen zuvor noch Kasse gemacht …
Steigende Ölpreise hieven Dax ins Plus

Kommentare