+
Konzernchef Richard Oetker Foto: Caroline Seidel

Oetker-Chef bei Betriebsversammlung von Coppenrath & Wiese

Ibbenbüren (dpa) - Wie geht es weiter mit Coppenrath & Wiese? Nach der Übernahme durch den Nahrungsmittelkonzern Dr. Oetker erhoffen sich die Beschäftigten des Tiefkühlkonditors Informationen zum künftigen Kurs.

Konzernchef Richard Oetker stellt sich heute auf einer Betriebsversammlung im westfälischen Ibbenbüren der Belegschaft von Coppenrath & Wiese vor. Oetker sei als Gast eingeladen, sagte Betriebsratschef Karl-Heinz Hukriede.

Am Donnerstag hatte Dr. Oetker den europäischen Marktführer bei Tiefkühltorten und -kuchen gekauft - dem Deal muss aber noch das Kartellamt zustimmen.

Die Erben des im März 2013 gestorbenen Firmengründers Aloys Coppenrath hatten seit dem vergangenen Sommer mit Dr. Oetker über den Verkauf verhandelt. Coppenrath & Wiese hat Standorte in Osnabrück und im münsterländischen Mettingen.

Pressemitteilung zur Übernahme von Coppenrath & Wiese

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder ICE-Verspätungen auf Pannenstrecke München-Berlin
Berlin (dpa) - Auf der neuen Bahnstrecke München-Berlin haben sich wieder einige Züge lange verspätet. Ein ICE auf dem Weg nach Berlin war am Nachmittag mit zweieinhalb …
Wieder ICE-Verspätungen auf Pannenstrecke München-Berlin
0,5 Prozent Haselnuss reichen - Gericht sieht Dessert nicht als Mogelpackung
Wie viel Nuss muss in ein Nuss-Dessert? Nicht so besonders viel, meint das Oberlandesgericht München in einem skurrilen Pudding-Streit.
0,5 Prozent Haselnuss reichen - Gericht sieht Dessert nicht als Mogelpackung
Welthandelskonferenz endet ergebnislos
Weder Abbau der Subventionen für illegale Fischerei noch Aufnahme von Gesprächen über Regelungen des elektronischen Handels: Das Ministertreffen der WTO in Buenos Aires …
Welthandelskonferenz endet ergebnislos
Niki insolvent: 760.000 Tickets verfallen - das können Kunden tun
Über Nacht stellt die insolvente Niki den Flugbetrieb ein - und bringt Kunden im In- und Ausland in Nöte. Nun springen andere Linien ein, um Zehntausende Passagiere …
Niki insolvent: 760.000 Tickets verfallen - das können Kunden tun

Kommentare