+
Durch die illegalen Geschäfte mit der braunen Bohne könnten dem Fiskus mehrere Millionen Euro entgangen sein.

Offenbar Millionenbetrug mit Kaffeesteuer

Hamburg - Unversteuerter Kaffee ist laut Medienberichten offenbar in großen Mengen als Sonderangebot in deutschen Supermärkten verkauft worden.

Wie das Nachrichtenmagazin Spiegel am Wochenende berichtete, kamen Steuerprüfer in der Coop-Zentrale in Kiel dem illegalen Geschäft auf die Spur.

In der Kieler Coop-Zentrale hätten die Täter Kaffee zu Nettopreisen angeblich für den Export gekauft und dabei allein 2,19 Euro Kaffeesteuer pro Kilogramm gespart. Tatsächlich sei die Ware aber gar nicht oder nur vorübergehend ausgeführt und anschließend zu günstigen Preisen als angeblich versteuerter Kaffee an den Einzelhandel verkauft worden, schrieb das Magazin.

Was Essen gehen bei 7 % MwSt kosten könnte

7 % MwSt? Was Essen im Restaurant dann kosten könnte

Allein in Norddeutschland soll eine Gruppe türkischstämmiger Täter den Fiskus auf diese Weise um rund zwölf Millionen Euro geprellt haben, wie der Spiegel weiter berichtete. Bundesweit befürchteten die Fahnder einen Steuerschaden von mehr als 100 Millionen Euro, hieß es.

Die Kaffeesteuer wird außer in Deutschland nur noch in Dänemark und Belgien erhoben und wird deshalb bei der Ausfuhr in ein anderes EU-Land erstattet. Weil es aber keine Grenzkontrollen innerhalb der EU gibt, kann der Kaffee leicht unbemerkt wieder eingeführt werden.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping
Nach jahrelangem Streit sind sich die EU-Länder einig über verschärfte Regeln gegen Lohn- und Sozialdumping: EU-Ausländer müssen demnach gleich entlohnt werden wie …
Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping
Aldi klärt auf: Diesen Fehler an der Supermarkt-Kasse macht fast jeder
Jeder macht es, fast jeden Tag: einkaufen. Und trotzdem gibt es einige Stolpersteine, die uns dabei das Leben schwer machen. Hier erfahren Sie, wie Sie dabei maximal …
Aldi klärt auf: Diesen Fehler an der Supermarkt-Kasse macht fast jeder
VW darf weitere manipulierte US-Dieselwagen umrüsten
Der VW-Konzern darf in den USA über 38 000 Fahrzeuge umrüsten, die mit der Manipulationssoftware ausgestattet wurden. Das hat die US-Umweltbehörde entschieden. 
VW darf weitere manipulierte US-Dieselwagen umrüsten
Boeing zurrt Milliardenauftrag von Singapore Airlines fest
In einem Großauftrag hat die Fluggesellschaft Singapore Airlines 39 Flieger bei dem Flugzeugbauer Boeing bestellt. Bei der Vertragsunterzeichnung war auch US-Präsident …
Boeing zurrt Milliardenauftrag von Singapore Airlines fest

Kommentare