+
Durch die illegalen Geschäfte mit der braunen Bohne könnten dem Fiskus mehrere Millionen Euro entgangen sein.

Offenbar Millionenbetrug mit Kaffeesteuer

Hamburg - Unversteuerter Kaffee ist laut Medienberichten offenbar in großen Mengen als Sonderangebot in deutschen Supermärkten verkauft worden.

Wie das Nachrichtenmagazin Spiegel am Wochenende berichtete, kamen Steuerprüfer in der Coop-Zentrale in Kiel dem illegalen Geschäft auf die Spur.

In der Kieler Coop-Zentrale hätten die Täter Kaffee zu Nettopreisen angeblich für den Export gekauft und dabei allein 2,19 Euro Kaffeesteuer pro Kilogramm gespart. Tatsächlich sei die Ware aber gar nicht oder nur vorübergehend ausgeführt und anschließend zu günstigen Preisen als angeblich versteuerter Kaffee an den Einzelhandel verkauft worden, schrieb das Magazin.

Was Essen gehen bei 7 % MwSt kosten könnte

7 % MwSt? Was Essen im Restaurant dann kosten könnte

Allein in Norddeutschland soll eine Gruppe türkischstämmiger Täter den Fiskus auf diese Weise um rund zwölf Millionen Euro geprellt haben, wie der Spiegel weiter berichtete. Bundesweit befürchteten die Fahnder einen Steuerschaden von mehr als 100 Millionen Euro, hieß es.

Die Kaffeesteuer wird außer in Deutschland nur noch in Dänemark und Belgien erhoben und wird deshalb bei der Ausfuhr in ein anderes EU-Land erstattet. Weil es aber keine Grenzkontrollen innerhalb der EU gibt, kann der Kaffee leicht unbemerkt wieder eingeführt werden.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Yahoo-Übernahme durch Verizon verzögert sich
New York - Für das kriselnde Online-Urgestein Yahoo reißen die schlechten Nachrichten nicht ab. Der Verkauf an Verizon ist noch immer nicht in trockenen Tüchern.
Yahoo-Übernahme durch Verizon verzögert sich
Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Der neue US-Präsident stellt den Freihandel in Nordamerika in Frage und will Importe aus Mexiko mit Strafzöllen belegen. Das Nachbarland legt sich schon einmal seine …
Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
Materialsorgen und Finanznöte: Frankreichs Atombranche erlebt schwere Zeiten. Die Atomaufsicht nennt die Lage "besorgniserregend". Und vor der Präsidentschaftswahl ist …
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Mit ganztägigem Frühstück und neuen Angeboten hatte es für kurze Zeit so ausgesehen, als ob McDonald's den kriselnden US-Heimatmarkt rasch zurückerobern könnte. Doch der …
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt

Kommentare