+
Besucher beim Tag der Offenen Tür der Deutschen Bundesbank.

28.000 Besucher

Tag der Offenen Tür bei Deutscher Bundesbank

Frankfurt/Main - Am Wochenende hat die Deutsche Bundesbank ihre Türen für Besucher geöffnet - rund 28.000 Bürger nutzten die Gelegenheit.

Rund 28.000 Menschen haben sich am Wochenende beim Tag der offenen Tür über die Arbeit der Bundesbank informiert. An ihren zwei Standorten, der Zentrale und der Hauptverwaltung, hat die Bundesbank am Samstag und Sonntag zum ersten Mal ihre Pforten für das interessierte Publikum geöffnet. „Wir wollen vermitteln, wie wichtig es ist, stabiles Geld zu haben“, erklärte Bundesbankpräsident Jens Weidmann das Anliegen der Bundesbank.

Besucher konnten an den zwei Besuchstagen einen 12,5 Kilogramm schweren Barren Gold in den Händen halten und sich an Ständen und einem Spielparcours über die Arbeit der Notenbank informieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare