+
Besucher beim Tag der Offenen Tür der Deutschen Bundesbank.

28.000 Besucher

Tag der Offenen Tür bei Deutscher Bundesbank

Frankfurt/Main - Am Wochenende hat die Deutsche Bundesbank ihre Türen für Besucher geöffnet - rund 28.000 Bürger nutzten die Gelegenheit.

Rund 28.000 Menschen haben sich am Wochenende beim Tag der offenen Tür über die Arbeit der Bundesbank informiert. An ihren zwei Standorten, der Zentrale und der Hauptverwaltung, hat die Bundesbank am Samstag und Sonntag zum ersten Mal ihre Pforten für das interessierte Publikum geöffnet. „Wir wollen vermitteln, wie wichtig es ist, stabiles Geld zu haben“, erklärte Bundesbankpräsident Jens Weidmann das Anliegen der Bundesbank.

Besucher konnten an den zwei Besuchstagen einen 12,5 Kilogramm schweren Barren Gold in den Händen halten und sich an Ständen und einem Spielparcours über die Arbeit der Notenbank informieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Berlin will schnelle Entscheidung über Transfergesellschaft
Tausenden Mitarbeitern der insolventen Air Berlin droht die Kündigung - das Unternehmen setzt deshalb vor allem auf eine Transfergesellschaft. Davon könnten bis zu 4000 …
Air Berlin will schnelle Entscheidung über Transfergesellschaft
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristeten Streik
Bonn (dpa) - Im Tarifstreit für die rund 18 000 Beschäftigten der Postbank drohen nun unbefristete Streiks.
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristeten Streik
ADAC-Umfrage: Regierung soll Straßennetz und ÖPNV ausbauen
München (dpa) - Den Menschen in Deutschland liegt einer Umfrage zufolge besonders der Verkehr in ländlichen Gebieten am Herzen.
ADAC-Umfrage: Regierung soll Straßennetz und ÖPNV ausbauen
Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler
Der Generalbevollmächtigte für die konkurse Fluggesellschaft Air Berlin bekäftigt die Notwendigkeit einer Transfergesellschaft. Derweil wird Chef Thomas Winkelmann …
Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler

Kommentare