+
Besucher beim Tag der Offenen Tür der Deutschen Bundesbank.

28.000 Besucher

Tag der Offenen Tür bei Deutscher Bundesbank

Frankfurt/Main - Am Wochenende hat die Deutsche Bundesbank ihre Türen für Besucher geöffnet - rund 28.000 Bürger nutzten die Gelegenheit.

Rund 28.000 Menschen haben sich am Wochenende beim Tag der offenen Tür über die Arbeit der Bundesbank informiert. An ihren zwei Standorten, der Zentrale und der Hauptverwaltung, hat die Bundesbank am Samstag und Sonntag zum ersten Mal ihre Pforten für das interessierte Publikum geöffnet. „Wir wollen vermitteln, wie wichtig es ist, stabiles Geld zu haben“, erklärte Bundesbankpräsident Jens Weidmann das Anliegen der Bundesbank.

Besucher konnten an den zwei Besuchstagen einen 12,5 Kilogramm schweren Barren Gold in den Händen halten und sich an Ständen und einem Spielparcours über die Arbeit der Notenbank informieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mögliche Vorentscheidung über Verkauf von Air Berlin
Berlin (dpa) - Bei der insolventen Air Berlin könnte heute eine Vorentscheidung über den Verkauf an Investoren fallen. Die drei Gläubigerausschüsse des Dachkonzerns, der …
Mögliche Vorentscheidung über Verkauf von Air Berlin
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
Die US-Notenbank will den Märkten weiter Kapital entziehen. Nach zwei Zinsanhebungen sollen im Oktober erste kleine Teile des riesigen Anleihenberges verkauft werden, …
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Taipei (dpa) - Der Handel mit Aktien des Elektronik-Konzerns HTC wird inmitten von Spekulationen über einen Verkauf des Smartphone-Geschäfts an Google ausgesetzt.
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank
Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem Leitzinsentscheid der US-Notenbank Fed sind die Anleger am deutschen Aktienmarkt in Deckung geblieben.
Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank

Kommentare