Obwohl Pocher beruflich erfolgreich ist, wird es führ ihn eng im Alter.
+
Obwohl Pocher beruflich erfolgreich ist, wird es führ ihn eng im Alter.

Rente

Oliver Pocher: So wenig Rente kassiert der TV-Star

Oliver Pocher in Not? Was zunächst wie der Titel einer neuen Trash-TV-Sendung klingt, könnte für den Entertainer bittere Realität werden - Rente bekommt er (fast) keine.

Köln - Muss man sich jetzt Sorgen um Oliver Pocher (43)* machen? Der gelernte Versicherungskaufmann gilt als einer der erfolgreichsten deutschen Entertainer der vergangene Jahre. Neben seinen Jobs als Moderator, Auftritten in Fernsehshows oder als Schauspieler ist Pocher inzwischen auch als Influencer unterwegs. Alles gute Gründe, sich um die finanzielle Lage Pochers keine Gedanken machen zu müssen.

Pocher schockt jetzt allerdings mit einer Aussage zu seiner Rente*. Als Gast in der Talkshow Viertel nach Acht machte Pocher öffentlich, wie hoch seine derzeitigen Rentenansprüche sind. Wenn er heute in den Ruhestand gehen würde, hätte Pocher laut eigener Aussage kaum Geld zum Leben. „Aktuell kriege ich 300 bis 400 Euro“, berichtete er. Wie Pocher hinzufügte, müsse er ehrlicherweise aber auch gestehen, nicht in das gesetzliche Rentensystem einzuzahlen. Als Selbstständiger sei er dazu nicht verpflichtet.

Rente: Selbstständigen droht die Altersarmut

Der Entertainer ist damit nicht alleine. Schätzungen der deutschen Rentenversicherung* gehen von knapp drei Millionen Selbstständigen in Deutschland aus, die nicht in die gesetzliche Kasse einzahlen. Sorgen diese nicht aktiv für den Ruhestand vor, etwa über eine private Altersvorsorge, droht ihnen die Altersarmut. Dass dies kein Einzelfall ist, zeigen Zahlen des Bundesarbeitsministeriums von 2016. Rund vier Prozent aller ehemals selbstständig tätigen Personen erhält eine Grundsicherung vom Staat - ein doppelt so hoher Anteil wie bei regulären Arbeitnehmern.

Pünktlich zur Bundestagswahl* fordern die Parteien daher eine Reform des Rentensystems. Auf Hochtouren läuft dabei die Diskussion über eine Erhöhung des Renteneintrittalters, der Grundrente oder der Einführung einer privaten Altersvorsorge in Form von Aktien-Investments. Gleichzeitig fordert etwa die SPD, Selbstständige wie Pocher in die gesetzliche Rentenversicherung zu überführen - dies soll die Kasse entlasten und ungewollter Altersarmut vorbeugen.

Pocher: Mehrere Millionen auf dem Konto

Allerdings muss man sich um Pocher wohl keine allzu großen Sorgen machen. Beruflich ist der Entertainer offenbar gut ausgelastet . Einer Hochrechnung von vermoegenmagazin.de zufolge kommt Pocher auf ein geschätztes Vermögen von immerhin acht Millionen Euro - genug, um etwas für den Ruhestand zurückzulegen.

Auch interessant

Kommentare