Online-Brief der Post kommt Mitte des Jahres

Bonn - Die Online-Briefe der Deutschen Post sollen Mitte des Jahres auf den Markt kommen. Dies betreffe sowohl online eingesandte Briefe, die dann von Boten zugestellt würden, als auch komplett elektronisch übermittelte Briefe.

Zu den genauen Preisen für die neuen Angebote wollte sich ein Post-Sprecher am Samstag nicht äußern: “Das machen wir dann zur Markteinführung, und an Spekulationen beteiligen wir uns nicht“, sagte er. Der Sprecher reagierte damit auf einen Beitrag der “WirtschaftsWoche“. Demnach soll der reine Email-Brief 22 Cent kosten. Die Post hatte Mitte Januar bereits mitgeteilte, dass der von Boten ausgetragene und zuvor online eingesandte Brief 46 Cent kosten wird und im Frühjahr auf den Markt kommen soll. Ein herkömmlicher Standardbrief kostet 55 Cent.

Einen entsprechenden Antrag zur Genehmigung bei der Bundesnetzagentur wurde eingereicht. Die Netzagentur muss über den Preisantrag der Post bis Ende Februar entscheiden. Laut Post-Antrag sollen außerdem ein Kompaktbrief 73 Cent (gegenüber 90 Cent) und ein Großbrief 1,19 Euro (gegenüber 1,45 Euro) kosten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Aufregung um deutsche Autobauer: Einem Medienbericht zufolge durchsuchen Ermittler Räumlichkeiten von BMW. Der Grund: Kartellvorwürfe.
Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt hat zum Wochenschluss doch noch der Mut verlassen. Ungeachtet neuer Rekorde an den US-Börsen gab der Dax …
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Madrid (dpa) - Seit der Zuspitzung der Katalonien-Krise Anfang Oktober haben 1185 Unternehmen ihren rechtlichen Sitz in andere spanische Regionen verlegt. Diese Zahl …
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen
Nach der Vereinbarung mit Lufthansa wird die Zeit für den Verkauf der übrigen Air-Berlin-Teile knapp. Mit Easyjet wurde die insolvente Fluggesellschaft bislang nicht …
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen

Kommentare