Plus zum Vorjahr 

Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft

Immer mehr Menschen kaufen ihre Geschenke online. Das zeigen auch die neusten Zahlen der Einzelhändler. Ein Problem für die Läden in den Städten.  

Berlin - Dank des boomenden Online-Handels sind die deutschen Einzelhändler mit dem bisherigen Weihnachtsgeschäft insgesamt zufrieden. In den Innenstädten gehen die Kundenzahlen dagegen zurück, wie aus einer aktuellen Umfrage des Handelsverbands Deutschland (HDE) hervorgeht. In der Woche vor dem dritten Advent hätten die Händler hier weniger Umsatz gemacht als noch in der Vorwoche.

Mit Blick auf die neue Woche rechnet der Einzelhandel mit einem starken Schlussspurt. Für das gesamte Weihnachtsgeschäft 2017 geht der Verband weiter von einem Umsatz von 94,5 Milliarden Euro aus - das wäre ein Plus von drei Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Arno Burgi/dp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

HSH Nordbank streicht Arbeitsplätze im Norden zusammen
Kiel/Hamburg (dpa) - Nach der Übernahme durch US-amerikanische Investoren steht die frühere HSH Nordbank vor einem massiven Stellenabbau.
HSH Nordbank streicht Arbeitsplätze im Norden zusammen
Hoffnung im Handelsstreit beflügelt Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Positive Signale im US-Handelsstreit mit China sowie unerwartet gute Wirtschaftsdaten haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag einen kräftigen …
Hoffnung im Handelsstreit beflügelt Dax
Beliebtes Schokoladenprodukt zurückgerufen: Verzehr kann zu Verletzungen führen 
Die Marke „HEMA“ ruft nun ein beliebtes Schokoladenprodukt zurück, das Plastikstücke enthalten kann. Der Verzehr kann zu Verletzungen führen. 
Beliebtes Schokoladenprodukt zurückgerufen: Verzehr kann zu Verletzungen führen 
„Wegen ein paar Euro“ - Tagesthemen-Kommentator macht Bahn-Gewerkschaft EVG schwere Vorwürfe
Totales Chaos bei der Deutschen Bahn: Ein Warnstreik der EVG am Montag traf die Bahn knüppeldick. Doch er sei maßlos übertrieben, meint NDR-Journalist Holger Ohmstedt.
„Wegen ein paar Euro“ - Tagesthemen-Kommentator macht Bahn-Gewerkschaft EVG schwere Vorwürfe

Kommentare